Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Der Anwalt haftet für den Richter

Rechtstipp vom 04.02.2011
(32)

Auch Richter sind nur Menschen. Deshalb sind bei ihnen Irrtümer nicht auszuschließen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Rechtsanwalt verpflichtet ist, nach Kräften Irrtümer und Versehen eines Richters entgegenzuwirken. Ist ein Fehler des Gerichts bei der rechtlichen Prüfung des Streitfalls für den Schaden einer Partei mitursächlich gewesen, so haftet auch der Anwalt, wenn er diesem Fehler nicht entgegengewirkt hat.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Anwaltshaftung

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Sonntag Rechtsanwälte

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.