Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Die Versicherung zahlt nicht – was tun?

Rechtstipp vom 29.11.2018
(1)
Rechtstipp vom 29.11.2018
(1)

Es gibt nichts, gegen das man sich nicht versichern kann: Krankheit, Unfall oder auch eine Naturkatastrophe. Kommt es dann zu einem Schadensfall, übernimmt die Versicherung aber in vielen Fällen nicht den Schaden.

Dass die Versicherung nicht zahlt, kann viele Gründe haben. Entscheidend ist aber in allen Fällen, ob die Verweigerung der Leistung gerechtfertigt ist oder nicht.

Der Versicherung steht in einigen Ausnahmefällen sogar das Recht zu, die Zahlung zu verweigern. Hierzu häufige Beispiele:

  • der Schaden ist nicht von den Versicherungsleistungen abgedeckt
  • es gab schon vor Vertragsschluss Schäden, die nicht angegeben wurden
  • zu späte Schadensmeldung an den Versicherer
  • Schaden wurde nicht ausreichend bewiesen oder belegt
  • schleppende Regulierung des Versicherers 

Dies sind nur einige Gründe, die eine Nichtzahlung des Versicherers rechtfertigen würden.

Wenn es insbesondere um die Zahlung höherer Summen geht, versuchen die Versicherungen, die Zahlung der Summe so weit wie möglich hinauszuzögern, wodurch lange Wartezeiten entstehen. Häufig sind es die Personenversicherungen, Unfall – und Berufsunfähigkeitsversicherungen, die Ärger machen. Aber auch Hausrats- und Gebäudeversicherungen sind betroffen. Die lange Wartezeit hat aber ihren Grund vor allem in der ausführlichen Überprüfung des Schadens, nicht in der willentlichen Verzögerung der Versicherung selbst.

Wenn Sie den Eindruck haben, ihre Versicherung verweigert zu Unrecht die Zahlung, sollten Sie zeitnah Beschwerde einlegen. Die Versicherung muss schriftlich über diese Beschwerde informiert werden.

Des Weiteren sollten folgende Punkte bezüglich der Beschwerde beachtet werden:

  • Schriftliche in Kenntnissetzung des Versicherungsunternehmens über die Beschwerde und eine Fristsetzung für die Antwort
  • Beschwerde an den Ombudsmann, eventuell auch in die BaFin
  • bei Bedarf einen Anwalt mit der Beschwerde beauftragen

Ein versierter Anwalt im Bereich Versicherungsrecht kennt sich bestens mit den Zahlungsverweigerungen aus und weiß, wie am besten gegen eine Zahlungsverweigerung vorgegangen werden sollte.

Sollte Ihre Versicherung auch die Zahlung verweigert haben, freuen wird uns über Ihre Anfrage. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Rechtstipp aus der Themenwelt Versicherungen und dem Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Helge Petersen (Kanzlei Helge Petersen & Collegen)

Ihre Spezialisten