Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Diebstahl eines Oldtimers! Ersatz des Neu- oder Liebhaberpreises?

Rechtstipp vom 08.12.2009
(20)
Rechtstipp vom 08.12.2009
(20)

Einem Oldtimer-Händler wurde in einer Tiefgarage sein bestes Stück, ein Mercedes Benz, Rotstar, 300 SL, Baujahr 1959 gestohlen. Die Haftpflichtversicherung, bei der er das wertvolle Stück Kasko versichert hatte, wollte ihm lediglich den ehemaligen Kaufpreis ersetzen. Dies entsprach dem Neupreis des Wagens im Jahre 1959.

Damit war der Autoliebhaber nicht einverstanden. Er wollte den Liebhaberpreis von ca. 250.000 Euro (heute) ersetzt haben. Der Rechtsstreit ging bis zum Bundesgerichtshof. Dort wurde entschieden, dass die Versicherung grundsätzlich den Marktwert zu ersetzen habe.

Dies ist der Kaufpreis, den ein Versicherungsnehmer aufwenden muss, um ein gleichwertiges gebrauchtes Fahrzeug zu erwerben. Wenn ein Versicherer das Risiko einer Wertsteigerung eines Pkws ausschließen will, muss er dies nach Auffassung der Richter klar im Versicherungsvertrag zum Ausdruck bringen.

Ergebnis daher: Kommt ein noch zu bestellender Gutachter zu einer Bewertung des Oldtimers in der geltend gemachten Höhe, muss die Kasko-Versicherung die verlangten 250.000 Euro zahlen.

BGHZ 125, 182

Christian Fuhrmann

Rechtsanwalt


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Fuhrmann (BLF Rechtsanwälte)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.