Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Profil-Bild Rechtsanwalt Christian Fuhrmann

Bewertungen von Christian Fuhrmann

Anwaltsprofil ansehen
Gesamtbewertung
4,9
508 Bewertungen
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr von M. S. am 26.01.2022 Bin rundum zufrieden mit der Leistung meines Anwalts Herr C. Fuhrmann. Das was wesentlich war wurde zeitnah korrespondiert. Würde mich jederzeit wieder an ihn wenden, wenn die Erforderlichkeit geboten wäre.
Verkehrsunfall von J. B. am 17.01.2022 Herr Fuhrmann hat mich in einem Gerichtsprozess erfolgreich unterstützt und hat mir geholfen, meinen Führerschein zurückzuerlangen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei ihm und kann ihn nur weiterempfehlen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Ich freue mich sehr, dass wir in ihrem Verfahren eine Einstellung und damit die Rückgewinnung des Führerscheins erzielen konnten. Allgemeine Info: dem Mandanten wurde eine Gefährdung des Straßenverkehrs durch Strafbefehl eines Amtsgerichts zur Last gelegt. Leichter Alkoholeinfluss mit einem anschließenden Unfallereignis. Durch eine gezielte Stellungnahme und der Einholung eines Gutachtens aus der Rechtsmedizin, konnte bestätigt werden, dass der geringe Alkoholgehalt nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, unfallursächlich gewesen ist. der Beschluss über die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis wurde aufgehoben. Der Führerschein wurde herausgegeben. Das Verfahren konnte durch Leistung einer Auflage in Höhe von 200 € zur Einstellung gebracht werden (§ 153 a Strafprozessordnung).
Busgeldverfahren von W. H. am 14.01.2022 Sehr gute Kommunikation/Information und schnelle Bearbeitung. Professionelle Arbeit mit positivem Abschluß
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für Ihre abgegebene Rezension. Es freut uns, wenn unsere schnelle Kommunikation positiv gewürdigt wird. Allg. Info: In diesem Verfahren konnten wir dem Mandanten die Eintragung eines Punktes im Fahreignungsregister vermeiden, nachdem ihm eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit mehr als 21 Stunden Kilometer zur Last gelegt wurde. Durch Überprüfung der Beschilderung und einer gezielten Kritik der Positionierung der Verkehrszeichen, konnten wir den zuständigen Amtsrichter davon überzeugen, lediglich ein Verwarnungsgeld in Höhe von 55 € zu verhängen, wodurch die eintragungspflichtige Grenze von 60 € unterschritten wurde. Ein kleiner aber für den Mandanten wichtiger Erfolg.
+++ Sehr Empfehlenswert + schnell, effizient und erfolgreich +++ von M. B. am 22.12.2021 Hallo Zusammen, Hr. Christian Fuhrmann, hat mich nun schon in mehreren Ordnungswidrigkeiten erfolgreich vertreten. Gerne empfehle ich Hr. Fuhrmann weiter.
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut mich, wenn Sie mich weiterempfehlen.
Unbeschreiblich von K. A. am 22.12.2021 Ich hatte einen Fall mit in dem es um ein Straßenrennen ging Herr Furmann hat mich 2 Tage nach dem Fall Zeit für mich genommen und alles in kürzester Zeit geklärt Wirklich Top Service sehr nettes Personal und super freundlich Ich bedanke mich nochmal an das ganze Team und Herr Fuhrmann
Kommentar des Rechtsanwalts: Besten Dank für Ihre netten Worte. Ihr Fall hat einmal mehr gezeigt, dass man häufig mit einer schnellen und gezielten Handlung schlimmers vermeiden kann. Allg Info: dem Mandanten wurde wegen eines angeblichen Kraftfahrzeugrennens vorläufig die Fahrerlaubnis entzogen. Wir konnten glücklicherweise wegen vorhandener Zeugen eine schnelle schriftliche Stellungnahme an die Staatsanwaltschaft fertigen, so dass der Mandant seinen Führerschein unverzüglich zurückerhielt. Mit etwas Abstand konnte zusätzlich das ganze Verfahren eingestellt werden.
Für mich der führende Experte in Sachen Verkehrsrecht von T. L. am 18.12.2021 Wenn der Fokus auf "Einmal mit Profis" liegt, dann ist Herr RA Fuhrmann ein Leuchtturm. Ich habe Ihn in den letzten zehn Jahren immer wieder eingesetzt oder weiterempfohlen und hierfür immer top Ergebnisse oder bestes Feedback und Dank bekommen. Hierfür ein grosses Danke von mir.
Kommentar des Rechtsanwalts: Für die loebenden Worte sei Ihnen recht herzlich gedankt.
Kompetenten Anwalt von E. K. am 14.12.2021 Herr Fuhrmann hat alles sehr kompetent und unbürokratisch geklärt. Vielen herzlichen Dank für die Einstellung des Verfahrens.
Kommentar des Rechtsanwalts: Das freut mich sehr. Vielen Dank für Ihre abgegebene Bewertung. Allg. Info: In diesem Verfahren wurde unserem Mandanten eine Gefährdung des Straßenverkehrs gemäß § 315 c Strafgesetzbuch vorgeworfen. Dadurch stand zunächst eine Entziehung der Fahrerlaubnis im Raum. Durch eine gezielte schriftliche Stellungnahme im frühen Ermittlungsverfahren mit beigefügte Zeugenaussage, ist es gelungen, das Verfahren zur Einstellung zu bringen und damit auch eine vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis zu vermeiden.
Ordnungswidrigkeit / Erhöhte Fahrgeschwindigkeit / Drohender Führerscheinentzug von D. H. am 14.12.2021 Ein sehr unbürokratischer Ablauf ohne Aufwand. Danke an Hr. Christian Fuhrmann für die Einstellung des Verfahrens!!!!
Kommentar des Rechtsanwalts: Sehr gerne! Schön, dass wir einen technischen Messfehler aufdecken konnten und das Verfahren daraufhin eingestellt wurde.
Alles bestens von R. P. am 13.12.2021 Sehr freundlich und zuverlässig. Das Ziel ist ebenfalls erreicht worden. Immer wieder gerne.
Kommentar des Rechtsanwalts: Ich bedanke mich für Ihre Bewertung. Allg. Info: hier wurde dem Mandanten ein Handyverstoß vorgeworfen. Das Verfahren dauerte bereits rund sieben Monate, sodass wir in der Hauptverhandlung beim Amtsgericht die Wahrnehmungen des Zeugen (Polizeibeamten) insoweit in Zweifel ziehen konnten, als dass am Ende der Zweifelsgrundsatz für den Betroffenen angewandt wurde. Dadurch konnte eine weitere Eintragung eines Punktes im Fahreignungsregister für den Mandanten vermieden werden.
Vielen Dank für ihr Engagement. von A. S. am 12.12.2021 Super Anwalt, gerade bei ausweglos scheinenden Situationen. Ich brauchte mich um nichts weiteres zu kümmern. Herr Fuhrmann, ich danke Ihnen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Ich bedanke mich ebenfalls. Schön, dass Sie uns Ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Das Ergebnis ist natürlich besonders erfreulich.
Verkehrsrechtsexperte von P. S. am 09.12.2021 Ich habe Herrn Fuhrmann aufgrund seiner vielen positiven Bewertungen ausgewählt. Das war eine gute Wahl. Er hat schnell reagiert und mir meine Erfolgsaussichten realistisch dargelegt. Den angestrebten Erfolg hat er mit seiner Kompetenz und Erfahrung im Sachgebiet für mich erreicht. Besonders positiv hervorzuheben ist, daß Herr Fuhrmann für mich immer sofort erreichbar war und alle Fragen unverzüglich beantwortet hat. Ich kann Herrn Fuhrmann jederzeit empfehlen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank. Für mich gilt stets, meinen Mandanten frühzeitig realistische Möglichkeiten aufzuzeigen. Umso erfreulicher, dass wir hier mit entsprechendem Nachdruck bei der Behörde, die Aufhebung des Fahrverbots für sie durchsetzen konnten. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.
Handyverstoß am Steuer von S. H. am 25.11.2021 sehr Kompetent, reibungsloser Ablauf, es wurde alles digital abgewickelt
Kommentar des Rechtsanwalts: Auch Ihnen sei für Ihre Bewertung gedankt. Ich freue mich, dass Sie von unserer digitalen Bearbeitung überzeugt sind. Wir sind damit schneller und effektiver. Das wir Ihr Verfahren zur Einstellung gerbacht haben, freut mich umso mehr.
Mehr geht nicht... von M. B. am 24.11.2021 vom ersten Kontakt über die gesamte Abwicklung immer erreichbar, hält einen über die Vorgänge auf dem Laufenden. Bei mir sogar komplette Einstellung des Verfahrens. TOP
Kommentar des Rechtsanwalts: Das freut mich sehr. Wir versuchen stets schnell zu handeln. Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen.
Einer der Top Verkehrsanwälte in Deutschland von B. W. am 10.11.2021 Der richtige Anwalt für Verkehrsangelegenheiten / Schnell und äußerst Effektiv. Kann ich nur weiterempfehlen . Beste Grüße BW
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für Ihre Rezension. Ich freue mich immer, wenn die Dienstleistung unserer Kanzlei bewertet wird. Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Allg. Info: In diesem Verfahren wurde gegenüber dem Mandanten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eröffnet. Im wurde vorgeworfen, schuldhaft ein Verkehrsunfall zwischen ihm und einem anderen Fahrradfahrer herbeigeführt zu haben, bei dem der andere Fahrradfahrer einen bedeutsamen Personenschaden hinnehmen musste. Durch Auswertung der Akte und einer akribischen Begutachtung der Lichtbilder, aus denen die Schäden der beiden Fahrräder ersichtlich waren, mithin eine Stellungnahme des Unfallgegners vorhanden war, konnte durch eine gezielte Stellungnahme, nachgewiesen werden, dass der Unfallgegner, die Schuld am Unfallereignis trug. Insoweit wurde das zu Unrecht eröffnete strafrechtliche Ermittlungsverfahren antragsgemäß eingestellt. Der Mandant drohte eine Geldstrafe und führerscheinrechtliche Maßnahme, hätte er sich nicht gewehrt.
Klasse von M. D. am 09.11.2021 Herr Fuhrmann Ich bin stolz Sie sind beste,Grüsse M.D.
Kommentar des Rechtsanwalts: Ich freue mich, dass ich Ihnen in Ihrer Angelegenheit weiterhelfen konnte.
Bußgeldverfahren von L. F. am 09.11.2021 Es ist immer wieder beeindruckend wie die Kommunikation und die Vorgehensweise mit der Kanzlei funktioniert. Absolut empfehlenswert. L. Förster
Kommentar des Rechtsanwalts: Danke, wir arbeiten stets daran, dass wir zügig kommunizieren. Es freut mich, wenn diese Kleinigkeiten bei Ihnen als Mandant wahrgenommen werden. Umso besser, dass wir mal wieder eine Einstellung eines weiteren Bußgeldverfahrens wegen einer angeblichen Geschwindigkeitsüberschreitung zur Einstellung bringen konnten.
Sehr gute Anwalt.! von M. D. am 07.11.2021 Super Verteidigung durch Rechtsanwalt Herrn Furman in meinem Rechtsstreit. Der beste Job, den ich je von einem Anwalt gesehen habe.
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für Ihre abgegebenen Bewertung. Ich freue mich, dass wir das Verfahren zu ihren Gunsten lösen konnten. Allg. Info: dem Mandanten wurde eine Vorfahrtsverletzung mit seinem Lkw unterstellt. Durch eine Akteneinsicht und nach Berechnung der Geschwindigkeit des Unfallgegners, konnten wir jedoch feststellen, dass unser Mandant ordnungsgemäß in den Kreuzungsbereich eingefahren ist und der Unfallgegner aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit, die Hauptschuld am Eintritt des Unfallereignisses trug. Hierdurch konnte der ursprüngliche Bußgelbescheid, mit welchem auch eine Eintragung eines Punktes in das Fahreignungsregister vorgesehen gewesen wäre, mit einem einfachen Verwarnungsgeld in Höhe von 35,00 € erfolgreich beendet werden. Für den Betroffenen als Berufskraftfahrer war das Ergebnis von besonderer Bedeutung.
Immer wieder sehr zufrieden von D. L. am 04.11.2021 Herr Fuhrmann hat mir schon oft geholfen. Stets schnell, unkompliziert und meistens sehr erfolgreich. Ich wende mich seit Jahren bei jedem Verkehrsrechtsproblem an Ihn und bin immer gut beraten worden.
Kommentar des Rechtsanwalts: Das freut mich sehr. Ich stehe Ihnen auch gerne in der Zukunft weiterhin beraten oder aktiv zur Seite, sollte erneut Bedarf bestehen!
Top Anwalt - Das Unmögliche rausgeholt - Fahrverbot vermieden von V. Z. am 28.10.2021 Herr Fuhrmann ist ein brillianter Rechtsanwalt in diesen Belangen. Die Kompetenz ist herausragend. Das Fachwissen und sein Netzwerk sind wirklich Beispielgebend. Ich hatte als Vielfahrer schon den ein oder anderen Problemfall und diverse Rechtsanwälte, denen ich mich in der Vergangenheit anvertraut hatte, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Vielen, vielen herzlichen Dank, dass ich meine Pappe nicht abgeben musste.
Kommentar des Rechtsanwalts: Für die netten Worte sei Ihnen recht herzlich gedankt. Wir versuchen immer das bestmögliche herauszuholen, auch wenn es nicht immer gelingen kann. Schön, dass wir auch in Ihrem Verfahren, den Erhalt ihrer Mobilität durch Aufhebung des Fahrverbots durchsetzen konnten. Allg. Info: In diesem Verfahren wollte die Bußgeldbehörde zunächst das Fahrverbot nicht aufheben und gab das Verfahren zur weiteren Bearbeitung an das Amtsgericht ab. Es hat sich gezeigt, dass durch nochmalige Kontaktaufnahme zum zuständigen Amtsgericht sowie auch der sodann beteiligten Staatsanwaltschaft, eine Aufhebung des Fahrverbots durch Zustimmung des Amtsgerichts und der Staatsanwaltschaft, gegen Erhöhung der Geldbuße als Kompensation für den Wegfall des Fahrverbots, durchgesetzt werden konnte. - Nie aufgeben! -
Strafverfahren, wegen Handyverstoß am Steuer. von J. D. am 19.10.2021 Sehr professionelle Beratung und Abwicklung, die quasi ohne Zeitaufwand meinerseits zum Erfolg geführt hat.
Kommentar des Rechtsanwalts: Das freut mich, dass wir Sie durch unsere Vorgehensweise entlasten konnten. Über die Einstellung des Verfahrens freuen uns ebenso. Allg. Info: In diesem Verfahren konnten wir nach durchgeführter Beweisaufnahme beim Amtsgericht Karlsruhe, den Vorwurf eines verbotswidrigen Verwendens eines Mobiltelefons zur Einstellung bringen. Die gezielte Befragung des Zeugen, welcher den Verstoß gesehen haben möchte, brachte enorme Zweifel an einer sicheren Feststellung durch den Zeugen mit sich, so dass wegen des Grundsatzes "in dubio pro reo" das Verfahren eingestellt wurde.
Verkehrsrecht von J. M. am 08.10.2021 Erfolgreiches Verfahren& unkompliziert
Kommentar des Rechtsanwalts: Das freut mich. So wünschen wir auch wir uns den Ablauf und den Ausgang eines Verfahrens! Vielen Dank für ihr entgegengebrachtes Vertrauen.
Fälschliche Anschuldigung wegen Gefährdung im Straßenverkehr von M. R. am 05.10.2021 Angenehme Korrespondenz. Herr Fuhrmann erreichte dass das Verfahren eingestellt wurde. Kann Herr Fuhrmann nur jedem empfehlen. Man muss sich keine Sorgen machen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Vermutlich haben Sie mich versehentlich zweimal bewertet.
Fälschliche Anschuldigung wegen Verkehrs Gefährdung von M. R. am 05.10.2021 Angenehme Korrespondenz. Herr Fuhrmann erreichte dass das Verfahren eingestellt wurde. Herr Fuhrmann ist sehr zu empfehlen.
Kommentar des Rechtsanwalts: Vielen Dank für ihre Rezension. Ich freue mich, dass wir den strafrechtlichen Vorwurf einer Gefährdung des Straßenverkehrs zur Einstellung bringen konnten.
Sehr zufrieden 😁 von L. M. am 05.10.2021 Eine große Hilfe
Kommentar des Rechtsanwalts: Danke für Ihre klare Bewertung. Allg. Info: In diesem Verfahren konnten wir einen Freispruch erwirken. Dem Mandanten wurde eine Geschwindigkeitsüberschreitung mit 62 km/h zur Last gelegt, sodass ein zweimonatiges Fahrverbot aus dem Bußgelbescheid heraus drohte nebst einer verdoppelten Regelgeldbuße in Höhe von 880 €. Wir hatten bereits auf behördlicher Ebene die Identität in Zweifel gezogen. Die Behörde hatte die Möglichkeit das Verfahren einzustellen nicht genutzt und gab das Verfahren an das zuständige Amtsgericht ab. Dort fand eine unerlässliche Überprüfung der Identität statt, verständlicherweise mit dem Ergebnis, dass der Betroffene nicht der Fahrer des Fahrzeugs gewesen ist, sodass ein Freispruch mit Kostenlast für die Staatskasse erfolgt.
Verkehrsverstoß von M. S. am 02.10.2021 Herr Fuhrmann setzt sich jederzeit mit großem Einsatz ein. Es besteht immer eine absolut perfekte Zusammenarbeit. Er bemüht sich stets das Beste für den Klienten rauszuholen. Ich empfehle Herrn Fuhrmann jederzeit gerne weiter.
Kommentar des Rechtsanwalts: Für ihre abgegebene Bewertung möchte ich mich recht herzlich bedanken. Es freut mich, dass Sie den Einsatz zu schätzen wissen. Allgemeine Info: in diesem Verfahren ging es darum, eine Einstellung zu erwirken, alternativ ein Verwarnungsgeld, sodass kein weiterer Punkt in das Fahreignungsregister eingetragen wird, da unser Mandant bereits 7 Punkte im Fahreignungsregister besaß und bei Erreichen von 8 Punkten die Fahrerlaubnis entzogen wird. Aufgrund seiner Tätigkeit im Taxi Gewerbe, hätte eine solche Entziehung existenzielle Folgen. Über einen 15-monatigen Prozessverlauf und zweier Gerichtstermine ist es am Ende gelungen, durch gezielte Beweisanträge und Einholung eines Gutachtens, die Messung so weit in Zweifel zu ziehen, als dass sich das Gericht bereit erklärt, das Verfahren mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 55 € zu beenden. Dadurch blieben wir unter der Eintragungsgrenze von 60 €. Für den Mandanten war das Ergebnis existenziell bedeutend. Ein schöner Verlauf.

Christian Fuhrmann bewerten

Bewertung abgeben