Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

eDates.de und flirtydate.de der „Be Beauty GmbH“: Probe Test-Abo verlängert sich auf bis zu 720€

Rechtstipp vom 12.12.2016
(48)
Rechtstipp vom 12.12.2016
(48)

Die Dating-Portale eDates.de und flirtydate.de werden von der Firma Be Beauty GmbH betrieben. Die Anmeldung ist kostenlos, man kann sich jedoch auch für einen kostenpflichtigen Premium Zugang entscheiden. Von 1,99 € bis 2,99 € werden verschiedene Test-Pakete von zwei bis vier Wochen angeboten.

Auf der letzten Seite des Bestellprozesses wird man aufgefordert seine Kontodaten oder Kreditkartennummer anzugeben. Unter diesem Formular befindet sich im Fließtext versteckt die Information, dass sich der Vertrag nach dem Testzeitraum automatisch verlängert: Und zwar um wöchentlich 19 € für mindestens 9 Monate. Die Gegenseite fordert somit von deren Kunden nach dem Testzeitraum insgesamt 720 €! In der Zusammenfassung zum Test-Angebot findet man jedoch keinen Hinweis auf diese Verlängerung, weshalb es sich unserer Ansicht nach um eine klassische „Abofalle“ handelt.

Wir empfehlen Geschädigten den Vertrag anzufechten, zu widerrufen, außerordentlich und hilfsweise ordentlich zu kündigen. Und zwar am besten per Einschreiben-Rückschein und vorab per E-Mail.

Unserer Erfahrung nach macht die Gegenseite die Forderung auch danach meist noch weiter geltend und beauftragt teilweise die Anwaltskanzlei „Auer Witte Thiel“ aus München mit der Eintreibung der Forderung. Es wird immer nur der aktuell aufgelaufene wöchentliche Beitrag gefordert, sodass durch eine Bezahlung der Rechnung das Thema alles andere als erledigt ist. Ganz im Gegenteil: Durch eine Teilzahlung läuft man Gefahr die versteckte Verlängerung nachträglich zu genehmigen!

Falls Sie rechtliche Hilfe benötigen, sind wir Ihnen gerne behilflich. Durch den Einsatz einer persönlichen WebAkte vertritt unsere Kanzlei Mandanten in ganz Deutschland:

  • http://unverbindliche-anfrage.kanzlei-hufschmid.de

Wir führen die gesamte Korrespondenz über Ihre WebAkte und vermeiden jeglichen Briefverkehr.

Alexander Hufschmid

Rechtsanwalt


aus dem Rechtsgebiet Allgemeines Vertragsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Alexander Hufschmid (Kanzlei Hufschmid)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.