Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Fast übersehen: Das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz

(2)

Das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz vom 30.06.3013 mit wichtigen Neuregelungen u.a.:

Erbschaftsteuer: Erben war es möglich gewesen, große Privatvermögen als Betriebsvermögen einer „Cash-GmbH“ zu deklarieren und die Erbschaftssteuer zu reduzieren. Die Neuregelung legt fest, dass eine Cash-GmbH nur noch 20% des Vermögens enthalten darf.

Prozesskosten: Der Bundesfinanzhof hatte seine Rechtsprechung 2011 geändert. Die Kosten für die Führung eines Zivilprozesses, die einem Steuerpflichtigen unabhängig vom Gegenstand es Rechtsstreits zwangsläufig entstehen, können als außergewöhnliche Belastung steuerlich abziehbar sein. Verschiedene Finanzgerichte, so auch das Finanzgericht Düsseldorf hatten sich dieser Rechtsprechung angeschlossen.

Damit dürfte wieder Schluss sein:

Die erfolgte Neuregelung des Einkommensteuergesetzes durch das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz schließt Aufwendungen für Zivilprozesskosten vom Abzug als außergewöhnliche Belastung ab dem Inkrafttreten des Gesetzes am 30.06.2013 grundsätzlich aus, es sei denn, es handelt sich um Aufwendungen, ohne die der Steuerpflichtige Gefahr liefe, seine Existenzgrundlage zu verlieren.

Kanzlei Lehnert Rechtsanwalt in der Metropolregion Nürnberg - Fürth - Erlangen

Rechtsanwalt Hans-Wolfram Lehnert

Arbeitsrecht Mietrecht Verkehrsrecht Nachbarrecht Zwangsversteigerungsrecht


Rechtstipp vom 09.04.2014
aus den Rechtsgebieten Steuerrecht, Zivilrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt H.- Wolfram Lehnert (Kanzlei H.-Wolfram Lehnert)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.