Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Filesharing: (Auch) keine Haftung für volljährige Familienmitglieder

(15 Bewertungen) 3,4 von 5,0 Sternen (15 Bewertungen)

Ohne Anhaltspunkte für illegales Filesharing, haftet der Anschlussinhaber (auch) nicht für das Verhalten eines volljährigen Familienangehörigen (BGH, Urteil vom 08.01.2014 - I ZR 169/12 - „BearShare"). Damit rundet der BGH nach seiner "Morpheus"-Entscheidung (BGH, Urteil vom 15.11.2012 - I ZR 74/12), in der der Haftung für minderjährige Familienmitglieder eine Absage erteilt worden ist, nach oben ab.

Wichtig: Falls es jedoch zuvor bereits Abmahnung wegen unerlaubten Filesharings gegeben hat, ist dieser Schutz in das Vertrauen aus familiärer Verbundenheit weg.


Rechtstipp vom 28.01.2014
aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            K & K Rechtsanwälte Dr. Kreienberg & Kuntz K & K Rechtsanwälte Dr. Kreienberg & Kuntz

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.