Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Gerichtsstand einer Limited in Deutschland

(19)

Allgemeiner Gerichtsstand einer Briefkasten-Limited ist gemäß § 17 Abs. 1 Satz 2 ZPO i. V. m. Art. 60 Abs. 1 b EuGVVO der Ort der Hauptverwaltung. Ist die Limited also auch in Großbritannien tätig, kommt der Gerichtsstand der Niederlassung gemäß § 21 ZPO in Betracht.

Für die Beurteilung des Gerichtsstandes kommt es nicht darauf an, ob eine Zweigniederlassung der Limited im Handelsregister eingetragen ist, sondern ob eine Zweigniederlassung im Rechtssinne besteht, d.h. aus Deutschland heraus ein eigenständiger Betrieb tätig ist.

Zustellungen können an die Geschäftsanschrift der Zweigniederlassung erfolgen, auch wenn diese nicht im Handelsregister eingetragen ist. Die Limited kann also in Deutschland klagen und verklagt werden.

Für Fragen steht Ihnen Frau Rechtsanwältin Bocklage gerne zur Verfügung.


Rechtstipp vom 22.02.2011
aus dem Rechtsgebiet Handelsrecht & Gesellschaftsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Profil-Bild
            Rechtsanwältin Monique Bocklage (EDIFICIA Rechtsanwälte) Rechtsanwältin Monique Bocklage

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.