Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Geschäftsraummiete: Minderung des Mietzinses bei völliger Sperrung des Ladenzugangs durch Baustelle

Rechtstipp vom 22.12.2008
(5)
Rechtstipp vom 22.12.2008
(5)

Die Zugangsbehinderung zu einem Ladenlokal durch den Bau einer U-Bahn Trasse stellt einen Mangel der Mietsache dar, auch wenn sie nicht durch vom Vermieter beeinflussbare Baumaßnahmen hervorgerufen wird.

Die Klausel „Äußere Einwirkungen durch Dritte, wie z.B. Verkehrsumleitungen, Aufgrabungen, Straßensperren, Geräusch-, Geruchs– und Staubbelastungen oder ähnliches begründen unabhängig vom Ausmaß keinen Fehler des Mietgegenstandes, sofern sie nicht vom Vermieter zu vertreten sind" in einem Geschäftsraummietvertrag benachteiligt den Mieter unangemessen und ist unwirksam.

Wir sind Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Minderungsansprüche behilflich!

 

Ihre
Rechtsanwälte Sievers & von Rüden
Niebuhrstraße 70
10629 Berlin
Tel.: 030 547 103 70

 

 

 


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht, Wirtschaftsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Florian Sievers (Sievers & Kollegen Rechtsanwälte)

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.