Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Schiffsfonds Krise - Anwälte informieren über Ausstiegsmöglichkeiten

(21)

Die Krise von Schiffsfonds hat in den letzten Jahren für Unsicherheit gesorgt. Ansprüche verjähren Ende 2011. Anwälte informieren.

Schiffsonds durchleben schwere Zeiten. So mussten Anleger mit ansehen, wie Beluga Shipping und Korea Line in die Pleite fuhren. Sogar die Bild Zeitung berichtet schon über die Krise bei Schiffsfonds. Nach Angaben der Bild Zeitung ist die Katastrophe für die Anleger schlimmer als die Lehman Pleite. Letztere gilt für die Gerichte als eine der größten Anlegerkatastrophen und es werden zahlreiche Prozesse geführt. Bei Schiffsfonds seien über 250.000 Anleger betroffen. Hier haben jedoch viele Anleger von Schiffsfonds noch nicht erkannt, dass es zu einem Verlust kommt oder gekommen ist. Außerdem seien Anleger von Schiffsfonds zögerlich mit der Geltendmachung von Ansprüchen. Die Bild Zeitung empfiehlt, sich anwaltlich beraten zu lassen von einem im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt. Zur Mitte des Jahres soll sich die Krise zuspitzen. Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über die Krise bei Schiffsfonds. Die Zeitschrift Capital berichtet von sinkenden Charterraten.

Es lässt sich festhalten, dass die Krise der Schiffsfonds noch lange nicht vorbei ist. Vielmehr sind die Auswirkungen für die Anleger von Schiffsfonds erst künftig zu erkennen. Anleger sollten daher dringend handeln. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Anlegerschutzkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH teilt mit, dass zahlreiche Anleger von Schiffsfonds nicht über Risiken aufgeklärt wurden, die gerade bei Schiffsfonds beträchtlich sind. Zudem wurden Provisionen verschwiegen. Es werden bereits erste Gerichtsverfahren geführt, mit denen die Anleger ohne Schaden aus den Schiffsfonds herauskommen sollen. Anleger haben meist gute Aussichten. Anleger von Schiffsfonds sollten nun umgehend handeln, um nicht in die Verjährungsfalle zu tappen. Viele Ansprüche verjähren Ende 2011.

Hilfe finden Sie hier:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/schiffsfonds-schiffsbeteiligungen

Die Zeitschrift FINANZTEST hat bereits im letzten Jahr die folgende Liste über kriselnde Schiffsfonds veröffentlicht:

1. Castor Kapital Westerland
2. Dr. Peters Cape Banks
3. Dr. Peters Cape Byron
4. Elbe Emissionshaus Blankenese
5. Embdena Atlantic Star
6. Embdena Eaststar
7. Fondshaus Hamburg Vega Turmalin
8. Fondshaus Hamburg Tampa Bay/Turtle Bay
9. GEBAB Buxfavourite
10. GEBAB San Fernando
11. GHF Herrentor
12. Hanse Capital HC "Container-Flotten-Fonds"
13. HCI Capital HCI 1100 TEU Schiffsfonds I
14. HCI Capital Antje Schulte
15. Hamburger Emissionshaus Daniela
16. Hansa Treuhand Bravo
17. Hansa Treuhand Chief
18. K & S - Frisia Caribbean Sina
19. König & Cie Agaman
20. König & Cie Stadt Lübeck
21. Lloyd Fonds Emilia Schulte
22. Lloyd Fonds Wehr Weser
23. MPC Capital "Santa-A"-Serie (4 Schiffe)
24. MPC Capital Rio Valiente/Rio Verde
25. Nordcapital Hanse Twinfeeder
26. Nordcapital E.R. Sydney
27. OwnerShip K-Breeze
28. OwnerShip Mar Campania
29. Premium Capital Ines
30. Renta / Löwer Margareta


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.