Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Solar Millennium AG – Schadensdokumentation der Interessensgemeinschaft

(21)

Die rechtliche Basis für die Solar Millennium Invest AG, die Vertriebsorganisation der Solar Millennium AG, war das Finanzmarkt-Richtlinien-Umsetzungsgesetz (FRUG) mit Wirkung zum 01.11.2007. Hiernach richten sich die Ansprüche der Anleger.

Nach § 31 WpHG bestand für die Solar Millennium Invest AG eine umfassende Interessenswahrungspflicht, eine Erkundigungspflicht, ebenso eine Informationspflicht wie auch eine Sorgfaltspflicht. Damit der Anleger eine eigenverantwortliche Entscheidung treffen konnte, musste er informiert worden sein.

Bei den beratungsfreien Leistungen (Execution only) bestand die Pflicht zur Prüfung der Angemessenheit der Produkte für Kunden. Die Angemessenheitsprüfung konnte bei nicht komplexen Instrumenten zwar ausgeschlossen werden. Dieses musste aber ausdrücklich geschehen, was nicht der Fall war. Zudem handelt es sich bei Schuldverschreibungen nach 2009 wegen der Risiken um komplexe Instrumente.

Wenn Empfehlungen entgegen den Interessen des Kunden gegeben werden, kann das mit Bußgeld belegt werden.

Die Interessensgemeinschaft Solar Millennium AG führt derzeit eine aufwändige Dokumentation bei den Mitgliedern durch, um Schadensersatz- und Entschädigungsansprüche festzustellen. Diese sollen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens geltend gemacht werden.

Rechtsanwälte Robert, Kempas, Segelken, Bremen, 0421/321121 oder Fax: 0421/18944, 24-h-Dienst: 01724107745.


Rechtstipp vom 10.02.2012
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Wilhelm Segelken (Robert und Kollegen)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.