Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Soziale Absicherung für Minijobber

Rechtstipp vom 06.03.2013
(37)
Rechtstipp vom 06.03.2013
(37)

Die Lohngrenze für geringfügig Beschäftigte ist zu Jahresbeginn von EUR 400,00 auf EUR 450,00 gestiegen. Die Grenze für die Gleitzone bei Midijobbern hat sich von EUR 800,00 auf EUR 850,00 erhöht. Die sog. Minijob-Verhältnisse sind nun auch grundsätzlich rentenversicherungspflichtig. Geringfügig Beschäftigte können dadurch ihre soziale Absicherung verbessern. Sie erhalten Anspruch auf Reha-Leistungen und auf Erwerbsminderungsrenten.


aus dem Rechtsgebiet Sozialrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Sonntag Rechtsanwälte

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.