Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Vollbremsung vor der gelben Ampel

(25)

Wer darauf vertraut, dass das vor einem fahrende Fahrzeug bei Gelb Vollgas gibt, statt zu bremsen, muss den vollen Schaden tragen, der dann entsteht, wenn er diesem Fahrzeug auffährt. Schon bei der Anfahrt auf eine Ampelanlage müssen Sie - selbst bei anhaltender Grünphase - mit einem plötzlichen Abbremsen des Vordermannes rechnen. So hat es das Amtsgericht Hildesheim entschieden. Es verurteilte daher den unvorsichtig an eine Ampelanlage heranfahrenden Fahrer zur alleinigen Schadensübernahme, auch wenn der Schaden infolge einer unerwarteten Reaktion des vorausfahrenden Fahrzeugs auf den Ampelwechsel eingetreten war.

Tipp daher: Nicht darauf vertrauen, dass der Vordermann genauso vernünftig fährt, wie man selbst.


Rechtstipp vom 03.12.2009
aus der Themenwelt Auto und Verkehr und den Rechtsgebieten Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht, Verkehrsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Sonntag Rechtsanwälte

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.