Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Vollkasko

  • 1 Minuten Lesezeit

Frage:
„Ich bin dummerweise bei Rot über die Ampel gefahren und es kam zu einem Verkehrsunfall. Meine Vollkasko-Versicherung weigert sich nun, den Schaden an meinem Fahrzeug zu bezahlen. Ist das rechtens?"

Antwort:
„Die Frage kann man nicht mit „Ja" oder „Nein" beantworten. Entscheidend ist, wie es zu Ihrem Rotlichtverstoß kam. Haben Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt, kann sich Ihre Vollkasko-Versicherung auf Leistungsfreiheit berufen. Bei einem Rotlichtverstoß wird zwar regelmäßig grobe Fahrlässigkeit bejaht. War die Ampel jedoch unübersichtlich oder verdeckt, bleibt es bei der Leistungspflicht Ihrer Versicherung. Der Vollkaskoschutz kann auch bei Unfällen verloren gehen, die unter Alkohol und Medikamenten, wegen riskanter Fahrweise z. B. Überholen einer Kolonne, Hantieren mit Gegenständen z. B. Aufhebung einer herunter gefallenen Zigarette, Übermüdung oder nach Ermöglichung des Fahrzeugdiebstahls z. B. Steckenlassen des Fahrzeugschlüssels passiert sind. Entscheidend sind jedoch immer die konkreten Umstände insbesondere, ob das Verhalten noch fahrlässig oder schon grob fahrlässig war.

Bei Ihnen kommt es also darauf an, wie es zum Rotlichtverstoß kam."



Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Patrick J. M. Junge-Ilges

Was ist Haushaltsführungsschaden und wie wird er berechnet? Frage: Was ist der Haushaltsführungsschaden und wie errechnet er sich? Antwort: Wer durch einen Unfall eingeschränkt ist, den Haushalt ... Weiterlesen
Frage: Bei mir wurde eine künstliche Hüfte eingesetzt. Diese lockerte sich bereits nach zwei Wochen, und ich musste notoperiert werden. Wie ist die Rechtslage? Antwort: Hier spricht alles für ... Weiterlesen
Frage: "Ich habe meinen Urlaub in Spanien verbracht und hatte dort leider einen ärgerlichen Verkehrsunfall. Wie bekomme ich meinen Schaden ersetzt? Was wäre, wenn ich einen Unfall mit einem ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

10.06.2008
Der Kläger war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Als Unfallursache ... Weiterlesen