Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Widerruf möglich: Fehlerhafte Auto-Kreditverträge bieten Chance für Betroffene des Abgasskandals

Rechtstipp vom 05.05.2017
(10)
Rechtstipp vom 05.05.2017
(10)

Unvollständige, widersprüchliche und verwirrende Formulierungen in den Kreditverträgen, über die Autokäufer ihren VW, Seat, Skoda oder Audi finanziert haben, bieten die Chance, den Vertrag auch heute noch zu widerrufen. 

Nach aktuellem Stand enthalten viele nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossene Kreditverträge der Volkswagen Bank GmbH, ihrer Zweigniederlassungen sowie der Audi Bank, Seat Bank und Skoda Bank, aber auch der Santander Consumer Bank, so gravierende Fehler, dass ein Widerruf oftmals möglich ist. Bisher hatten wir in Sachen Widerruf und fehlerhafter Widerrufsbelehrungen größtenteils mit Immobiliendarlehen und Anlagemodellen zu tun. Zudem vertreten wir in Sachen Abgasskandal eine große Anzahl von Aktionären, die im Zuge des Musterklageverfahrens Schadensersatz vom VW-Konzern fordern.

Die fehlerhaften Widerrufsbelehrungen bei den Kreditverträgen zur Autofinanzierung bieten nun eine Chance für die, die aufgrund des Abgas-Skandals und der drohenden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge nach einem Weg suchen, den Kauf ihres Dieselfahrzeuges rückgängig zu machen. 

Lohnend ist der Widerruf, wenn Autokauf und Kreditvertrag aus einer Hand kamen und der Autohändler den Vertrag zur Finanzierung des Wagens vermittelt hat. Kreditnehmer, die den Vertrag widerrufen, erhalten von der Autobank bisher gezahlte Raten und die Anzahlung zurückerstattet. Das Auto können sie im Gegenzug an die Bank zurückgeben. Bei Verträgen, die ab dem 13. Juni 2014 abgeschlossen wurden, müssen Kunden nicht einmal einen Ausgleich für den Wertverlust oder eine Entschädigung für die mit dem Auto gefahrenen Kilometer zahlen. Der Vertrag wird im Falle eines erfolgreichen Widerrufs komplett rückabgewickelt. Kleiner Wermutstropfen: Die meist geringe Summe der Kreditzinsen bekommt der Kreditnehmer nicht zurück.

Das heißt vor allem für die durch den Diesel-Skandal Geschädigten, dass sich ihnen eine gute Chance bietet, das gebrauchte Auto zurückzugeben – und das ohne in einer Sachmangelklage auf Schadensersatz hoffen zu müssen.

Wie stehen die Chancen für den Verbraucher?

Urteile zu den fehlerhaften Auto-Finanzierungsverträgen sind noch nicht in der Rechtsprechung zu finden, da sich bei bisherigen Prozessen außergerichtlich geeinigt wurde und das meist unter dem Siegel der Verschwiegenheit. Uns ist andererseits auch kein rechtskräftiges Urteil bekannt, bei dem festgestellt wurde, dass die Pflichtangaben und die Widerrufsinformationen in den Kreditverträgen der VW Bank aus dem betreffenden Zeitraum vollständig und korrekt seien. 

Es bestehen also gute Chancen für Autokäufer, die nach dem 10. Juni 2010 über die Herstellerbanken von VW, Seat, Skoda und Audi einen Finanzierungskredit abgeschlossen haben, diesen Vertrag erfolgreich zu widerrufen, das Auto ohne Anrechnung der Kilometerleistung zurückgeben zu können und die bisher gezahlten Raten und Anzahlung erstattet zu bekommen. 

Wird der Widerruf von der Bank abgewiesen, übernimmt in vielen Fällen die Rechtsschutzversicherung die Kosten für den weiteren Rechtsstreit.

Um einiges schwieriger wird es, wenn Bankkunden den Vertrag erst nach vollständiger Abwicklung widerrufen möchten. 

Sollte die Bank Ihren Widerruf zurückweisen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihren Kreditvertrag daraufhin zu prüfen, ob ein Klageverfahren Aussicht auf Erfolg hat. Kostenlos und unverbindlich.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Allgemeines Vertragsrecht, Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Thomas Meschede (mzs Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.