Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer „Eye in the Sky“ – Anwalt für Urheberrecht hilft!

(5)

Urheberrechtliche Abmahnung von Waldorf Frommer wegen „Eye in the Sky“ erhalten? Lesen Sie, wie man richtig reagiert!

Haben auch Sie eine urheberrechtliche Abmahnung der Münchner Kanzlei Waldorf Frommer erhalten und wissen nicht, wie Sie adäquat reagieren sollen, dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf. Als Rechtsanwalt für Urheber- und Medienrecht bin ich auf die Abwehr von Filesharing-Abmahnungen spezialisiert. Als Rechtsanwalt habe ich bereits mehrere hundert Abmahnungen, insbesondere solche der Kanzlei Waldorf Frommer, bearbeitet und verfüge daher über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit urheberrechtlichen Abmahnungen. 

1. Was ist Inhalt der Abmahnung von Waldorf Frommer?

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt für ihre Mandantschaft, die Universum Film GmbH, Anschlussinhaber ab und wirft diesen vor, in einer Tauschbörse im Internet das urheberrechtlich geschützte Werk „Eye in the Sky“ öffentlich zugängig gemacht und zum illegalen Download angeboten zu haben. Die in der Rechtsprechung praktizierte Täterschaftsvermutung geht zunächst davon aus, dass unser Mandant als Anschlussinhaber Täter der vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung ist. 

Die Täterschaftsvermutung liegt darin begründet, dass der Rechteinhaber in der Regel nicht in das Wohnzimmer des Anschlussinhabers hineinschauen kann und daher nur mutmaßen kann, dass der Anschlussinhaber die Urheberrechtsverletzung begangen hat. So muss der Anschlussinhaber im Rahmen seiner sogenannten sekundären Darlegungslast darlegen und ggf. nachweisen, dass andere Personen in seinem Haushalt oder Personen, die zu Besuch bei ihm waren und Zugang zum Internet hatten, als potentielle konkrete Täter der Urheberrechtsverletzung in Frage kommen. 

2. Was verlangt Waldorf Frommer vom Anschlussinhaber?

Waldorf Frommer macht zunächst für seine Mandantschaft einen Unterlassungsanspruch geltend, welcher in die Zukunft gerichtet ist und verhindern soll, dass die konkrete Rechtsverletzung nochmals vom abgemahnten Anschlussinhaber begangen wird. Hierzu wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verlangt. Durch diese verpflichtet sich der Unterzeichnende für einen Zeitraum von 30 Jahren dazu, die abgemahnten Werke, hier das Werk „Eye in the Sky“ nicht mehr öffentlich im Internet, insbesondere in Tauschbörsen zugänglich zu machen und zum Download anzubieten. 

Früher hat die Kanzlei Waldorf Frommer noch Vertragsstrafen in Höhe von 5.100,00 € mit in die vorgefertigten Unterlassungserklärungen aufgenommen. Mittlerweile wird nach dem sogenannten „Hamburger Brauch“ vorgegangen und für jeden Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe, welche von der Universum Film GmbH nach billigem Ermessen bestimmt und im Streitfall vom zuständigen Landgericht überprüft werden kann, verlangt. 

Darüber hinaus soll der abgemahnte Anschlussinhaber Schadenersatz für die begangenen Urheberrechtsverletzungen leisten. Hier macht die Kanzlei Waldorf Frommer einen pauschalen Schadensersatz in Höhe von 700,00 € geltend. 

Schließlich macht Waldorf Frommer die Zahlung außergerichtlicher Rechtsanwaltsgebühren für die Versendung der Abmahnung in Höhe von 215,00 € geltend. Um diese pauschalen Ansprüche durchzusetzen, droht Waldorf Frommer an, im Rahmen eines möglichen Gerichtsverfahrens weitaus höhere Ansprüche geltend zu machen, sodass letztlich auch ein weitaus höherer Aufwendungsersatzanspruch zu zahlen wäre. Der Abgemahnte soll hierdurch dazu bewegt werden, die Zahlung unkompliziert zu leisten. 

3. Was ist die richtige Reaktion auf die Abmahnung wegen Filesharings von „Eye in the Sky“?

  • Wichtig ist es zunächst, Ruhe zu bewahren und keine voreiligen Entscheidungen zu treffen.
  • Ohne die vorherige Konsultation eines auf das Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalts sollte es keinen Kontakt zur Gegenseite geben. Unüberlegt übermittelte Informationen könnten schnell gegen Sie verwendet werden. 
  • Keinesfalls sollte die vorformulierte von der Gegenseite beigefügte Unterlassungserklärung ungeprüft unterzeichnet werden. Gleiches gilt für die Erfüllung der Zahlungsansprüche. 
  • Keinesfalls sollten jedoch die von Waldorf Frommer gesetzten Fristen ignoriert werden. Vielmehr sollte ein Rechtsanwalt für Urheber- und Medienrecht aufgesucht werden, welcher die Abmahnung überprüft. 

4. Soforthilfe von Rechtsanwalt für Urheber- und Medienrecht 

Lassen Sie mir Ihre Abmahnung per E-Mail zukommen und nehmen Sie telefonischen Erstkontakt zu mir auf. 

Als erfahrener Rechtsanwalt für Urheberrecht übernehme ich Ihre rechtlichen Interessen außergerichtlich und gerichtlich bundesweit. Ziel sollte es sein, die Angelegenheit außergerichtlich und einvernehmlich zu erledigen. Meine Erfahrung zeigt, dass insbesondere mit der Kanzlei Waldorf Frommer Vergleiche erzielt werden können und die geforderten Zahlungsbeträge erheblich reduziert werden können. Dies setzt nicht nur fundierte Rechtskenntnisse, sondern eine einzelfallbedingte Argumentation voraus. Gerade in Fällen, in denen der Abgemahnte den Internetanschluss nicht allein nutzt, gibt es sehr gute Chancen, die geforderten Zahlungsbeträge auf ein Minimum zu reduzieren. In vielen Fällen besteht nicht einmal die Pflicht, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat hierzu in zahlreichen Entscheidungen die Störerhaftung für Rechtsverletzungen Dritter über den eigenen Internetanschluss zu Gunsten der Anschlussinhaber entschieden. 

Ihre Vorteile durch meine Tätigkeit

  • Schnelle Bearbeitung
  • Umfangreiche Erfahrung mit Filesharing-Abmahnungen, insbesondere Waldorf-Frommer-Abmahnungen
  • Effektive und zielgerichtete Vorgehensweise
  • Fairer und transparenter Pauschalpreis 
  • Erreichbarkeit per E- Mail auch außerhalb der Geschäftszeiten und am Wochenende!

Soforthilfe von Rechtsanwalt für Urheberrecht

Sind auch Sie von einer urheberrechtlichen Abmahnung der Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer oder anderen Rechtsanwälten wegen Filesharings ausgesetzt? Ich verfüge über jahrelange Erfahrung im Umgang mit Filesharing-Abmahnungen und konnte bereits zahlreiche außergerichtliche Vergleiche für meine Mandanten abschließen. Lassen Sie mir Ihre Abmahnung zur Prüfung per E-Mail zukommen. Ich rufe Sie umgehend zurück und teile Ihnen die Erfolgsaussichten mit.

Die Vertretung erfolgt bundesweit.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.