Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung Filesharing Waldorf Frommer wegen der Serie „Empire“

(1)

Die Kanzlei Waldorf Frommer versendet aktuell Abmahnungen wegen des Filesharing an der US- Serie „Empire“. Es handelt sich um das fiktive Hip-Hop- Label des Medienmoguls Lucious Lyon. Dieser erkrankt unheilbar und muss sich fortan überlegen, welchem seiner drei Söhne er sein „Empire“ als Nachfolger anvertraut. Dann tritt auch noch seine Exfrau, gerade aus dem Gefängnis entlassen, auf den Plan und stellt ebenfalls Ansprüche an seine Nachfolger. Der innerfamiliäre Konkurrenzkampf droht das Musikimperium und die Familie zerstören.

Wir wissen nicht, welche innerfamiliären Konkurrenzkämpfe in der Kanzlei Waldorf Frommer möglicherweise ausgefochten werden. Bekannt ist jedoch, dass diese Kanzlei das Spitzenmonopol in Sachen Filesharing-Abmahnungen innehat. Für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH werden seit geraumer Zeit Abmahnungen wegen des unerlaubten öffentlichen Zugänglichmachens der Serie „Empire“ in sogenannten Filesharing-Netzwerken versendet. Die Abmahnungen sind immer an den Anschlussinhaber adressiert, über dessen Anschluss das Filesharing begangen worden sein soll. Gefordert werden die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadensersatz und Aufwendungsersatz.

Sind Sie von einer solchen Abmahnung betroffen?

Reagieren Sie ruhig und besonnen. Notieren Sie sich die gesetzten Fristen und werden Sie schnell aktiv, damit diese Fristen nötigenfalls eingehalten werden können. Es ist dringend davon abzuraten, sich mit Waldorf Frommer selbst in Verbindung zu setzen. Dort wird Ihnen niemand weiterhelfen. Man ist dort nicht daran interessiert, mit Ihnen an einer Klärung des Sachverhalts zusammenzuarbeiten. Es geht dort vielmehr ausschließlich darum, von Ihnen schnellstmöglich die Zahlung der geforderten Beträge zu erhalten.

Da Sie als Betroffener regelmäßig nicht wissen können, worauf es beim Tatvorwurf des Filesharing ankommt, um sich zu entlasten oder aber zu belasten, hat Ihr Gesprächspartner regelmäßig einen großen Wissensvorteil, den er ausnutzen wird.

Setzen Sie sich gerne umgehend mit mir in Verbindung! Was ich Ihnen bieten kann:

  • Zehn Jahre Erfahrung in Filesharing-Fällen
  • Zügige und unkomplizierte Abwicklung Ihres Falles per Telefon und E-Mail. Besuche bei mir vor Ort sind auf Wunsch möglich, aber nicht notwendig.
  • Ein fairer außergerichtlicher Pauschalpreis pro Abmahnung in Höhe von 189 €, unabhängig davon, wie viel Zeit die Bearbeitung Ihres Falls in Anspruch nimmt. Es entstehen keine weiteren außergerichtlichen Kosten.
  • Sollten Sie mehrere Abmahnungen erhalten haben, ist regelmäßig auch die Vereinbarung eines pauschalen Gesamtpreises für die Bearbeitung sämtlicher Abmahnungen möglich.
  • Eine kostenlose kurze Ersteinschätzung der Erfolgsaussichten. Rufen Sie mich an oder schildern mir Ihren Fall per Mail und ich sage Ihnen, ob eine Verteidigung gegen die Abmahnung möglich ist und wie diese in etwa aussehen wird. Sie entscheiden sodann, ob Sie mich beauftragen möchten.

Stellen Sie Waffengleichheit her und versuchen Sie nicht, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen. Nichts zu tun ist die schlechteste aller Möglichkeiten, die Ihnen offensteht. Mein Ziel ist es, dass Sie nach Möglichkeit keinen Cent an Waldorf Frommer bezahlen werden.


Rechtstipp vom 07.02.2016
aus der Themenwelt Urheberrecht und dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Christian Mauritz LL.M. (Rechtsanwaltskanzlei Christian Mauritz)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.