Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Abmahnung Waldorf Frommer - Ohne Limit - Tele München Fernseh GmbH

(13)

Momentan mahnt die Kanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Tele München Fernseh GmbH die vermeintliche Urheberrechtsverletzung in Filesharingbörsen ab und fordert in dieser Abmahnung die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie einen pauschalen Abgeltungsbetrag. Dem Betroffenen wird die öffentliche Zugänglichmachung des urheberrechtlich geschützten Werkes - Ohne Limit - in Filesharingbörsen vorgeworfen. Diese Zugänglichmachung geschieht zeitglich mit dem Download einer Datei. Da die wenigsten wissen, wie solch eine Tauschbörse funktioniert, soll dieser Text grundlegende informieren:

Wer eine Abmahnung erhält, fällt meist aus allen Wolken. Viel zu häufig passiert es, dass eine Tauschbörse auch ganz bewusst eingesetzt wurde. Die Nutzer sind sich jedoch häufig im Unklaren darüber, wie eine Tauschbörse eigentlich funktioniert. Viele gehen davon aus, dass sie in einer Tauschbörse anonym sind. Das ist der erste große Fehler.

Ein weiteres großes Problem: In den Abmahnungen ist die Rede von einer „Verbreitung" des urheberrechtlich geschützten Werkes. Viele gehen davon aus, dass sie in einer Tauschbörse nur herunterladen. Auch das ist nicht korrekt. Die Funktionsweise einer Tauschbörse ist weit komplexer:

Sobald man sich mit einer Tauschbörse verbindet, offenbart man auch seine IP-Adresse. Eine 12-stellige Identifikationsnummer, die theoretisch eindeutig ist. Sobald ein bestimmtes Werk in den „Download" geworfen wird, verbindet sich ihr PC mit anderen PCs, die dieses Werk anbieten. Unter diesen anderen PCs befinden sich möglicherweise aber auch spezielle Tauschbörsenprogramme von Piratenjägern.

Sie überwachen die Tauschbörsen im Hinblick auf bestimmte Werke eines Auftraggebers. Finden sie ein urheberrechtlich geschütztes Werk des Auftraggebers, halten sie fest, wer sich dieses herunterlädt. Die IP-Adresse wird also notiert. Darüber hinaus wird meist ein Testdownload durchgeführt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Datei tatsächlich angeboten wurde.

In einer Tauschbörse lädt man nämlich nicht nur auf den eigenen PC herunter. Die Werke im „Share-Ordner" beziehungsweise im Download werden zeitgleich hochgeladen und an andere Nutzer der Tauschbörse verteilt. Das bedeutet, dass das urheberrechtlich geschützte Werk an eine Vielzahl von anderen Tauschbörsennutzern verbreitet wird.

Besonders schlimm ist das, wenn der „Download-Ordner" nie geleert wird. Dieser ist bei vielen Tauschbörsenprogrammen als "Quellordner" für Dateien definiert, die in der Tauschbörse verbreitet werden sollen. Ein unachtsames Vorgehen kann darüber hinaus dazu führen, dass persönliche Daten in eine Tauschbörse eingestellt werden.

Eine besonders heimtückische Funktion: Manche Tauschbörsenprogramme bieten an, den „Upload" auf 0 Kilobyte zu stellen. Allgemein wird man davon ausgehen, dass somit nichts hochgeladen wird. Das ist jedoch ein grober Irrtum. Manche Tauschbörsenprogramme interpretieren die Angabe „0 Kilobyte" als „endlos". Das bedeutet, dass bei dieser Einstellung so viel Bandbreite für den Upload verbraucht wird, wie zur Verfügung steht. Sie laden mit dieser Einstellung also hoch - und zwar mit der maximal möglichen Geschwindigkeit!

Ich berate seit vielen Jahren Mandanten, die Abmahnungen erhalten haben. In den meisten Fällen ist das Ziel möglichst wenig Kosten zu haben, und eine Unterlassungserklärung in der für den Abgemahnten besten Form abzugeben. Gern will ich im Rahmen einer kurzen, kostenlosen Ersteinschätzung Rede und Antwort stehen. Rufen Sie mich einfach an. Ich vertrete bundesweit.

Die Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwälte bietet folgenden Service im Falle einer Abmahnung:

1. Kostenlose, telefonische Ersteinschätzung (Auch ohne Mandatserteilung)
2. Sofortige Reaktion nach Mandatserteilung möglich
3. Ortstermine nicht nötig
4. Kommunikation über E-Mail möglich
5. Rückrufanfragen möglich (Wir rufen an, wenn Sie Zeit haben)
6. Außergerichtliche Verteidigung für einen festen Pauschalbetrag

Sie erreichen mich in meiner Kanzlei unter der Rufnummer 040 411 88 15 70.

Ihr Dr. Alexander Wachs


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Markenrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.