Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Agrofinanz GmbH insolvent! Möglichkeiten der Anleger zur Schadenskompensierung!

(6)

Die Agrofinanz GmbH aus Kleve ist insolvent. Das Amtsgericht Kleve hat mit Datum vom 04.01.2016 unter dem Az. 32 IN 95/15 das vorläufige Insolvenzverfahren über das Unternehmen angeordnet.

Dies ist ein Schock für viele Anleger, denn die Agrofinanz GmbH, die Investitionen in Palmöl und Kakao tätigen wollte, warb nicht nur mit Renditen von ca. 9 % jährlich, sondern auch mit hoher Sicherheit des Investments.

Nach Ansicht von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Walter Späth von Dr. Späth & Partner Rechtsanwälten mbB aus Berlin „sollten Anleger ihre Forderungen im Insolvenzverfahren anmelden, um zu versuchen, einen Teil des Schadens zu kompensieren. Allerdings sollten Anleger auch andere Möglichkeiten der Schadenskompensation prüfen, da alleine über das Insolvenzverfahren wohl nur ein kleiner Teil des Anlegergeldes zurückgeführt werden kann.“

Dabei kommt Anlegern zugute, dass die Bundesfinanzdienstleistungsaufsicht BaFin bereits im September 2015 die Rückabwicklung des unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts und die Rückzahlung der Gelder angeordnet hatte.

Denn laut BaFin hatte die Agrofinanz GmbH gewerbsmäßig Gelder angenommen und die unbedingte Rückzahlung versprochen, ohne im Besitz der dafür erforderlichen Erlaubnis zu sein.

„Dies eröffnet den Anlegern die Möglichkeit, die Unternehmensverantwortlichen persönlich auf Schadensersatz wegen eines Verstoßes gegen die §§ 32, 54 Kreditwesengesetz in die Haftung zu nehmen,“ so Rechtanwalt Dr. Späth.

„Auch der Vertrieb könnte sich bereits dadurch schadenersatzpflichtig gemacht haben. Ohnehin schuldet der Anlageberater/-vermittler eine anleger- und objektgerechte Beratung. Sollte diese nicht erfolgt sein, könnten Anleger auch hier Schadensersatzansprüche gegen die jeweiligen Anlageberater und Anlagevermittler geltend machen“ so Dr. Späth.

Anleger der Agrofinanz GmbH haben also diverse Möglichkeiten, ihren Schaden zu kompensieren, Die Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbH berät Sie gerne.

Seit dem Jahr 2002 sind Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB schwerpunktmäßig für geschädigte Kapitalanleger tätig.


Rechtstipp vom 13.01.2016
aus der Themenwelt Finanzen und Versicherung und dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Walter Späth (Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte)