Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Ansprüche gegen TUI-Cruises – Rückzahlung verweigert?

  • 1 Minuten Lesezeit

Sehr geehrte (r) Rechtssuchende (r),

durch die Corona-Krise kam es zu diversen Stornierungen im Reiserecht. So wurden viele Pauschalreisen seitens der Reiseveranstalter storniert. Dies ist angesichts der derzeit herrschenden Pandemie auch richtig.

Das Problem, was für Sie als Reisende(r) besteht ist jedoch, dass Sie nun seitens der Reiseveranstalter lediglich mit einem Gutschein „vertröstet“ werden sollen. Auch ist seitens der Bundesregierung die sog. „Gutscheinlösung“ – insbesondere für das Reiserecht in Planung. Seitens der Europäischen Kommission wird diese „Gutscheinlösung“, die durch die Bundesregierung im nationalen Recht umgesetzt werden soll, nicht gutgeheißen.

Dies ist aus der Sicht des Reisenden auch verständlich, da eine besondere Problematik besteht, falls der Reisende einen Gutschein akzeptiert und der Reiseveranstalter – möglicherweise in Folge der Corona-Krise – Insolvenz anmeldet. 

Dann erhalte Sie trotz des Gutscheins keinen Rückanspruch Ihrer bezahlten Reise.

Lassen Sie sich also nicht mit einem Gutschein abspeisen, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt, der zunächst außergerichtlich das Reiseunternehmen anschreibt und gegebenenfalls den Anspruch auch gerichtlich durchsetzen wird.

Meine Erfahrung zeigt, dass leider meist erst ein Brief eines Rechtsanwalts den Rückzahlungsanspruch beim Reiseveranstalter auslöst. 

So habe ich bereits in verschiedenen Mandaten gegen die TUI-Cruises GmbH außergerichtlich Rückzahlungsansprüche durchsetzen können.

Sie können mich gerne kontaktieren. Ich vertrete Sie natürlich auch bundesweit.

Durch den Einsatz modernster Kommunikationsmittel steht Ihnen beispielsweise auch die Möglichkeit der Videokonferenz mit meiner Kanzlei zu Verfügung. Die Aktenführung erfolgt komplett digital, sodass Sie stets den Überblick über den jeweiligen Verfahrensstand haben.

Natürlich stehe ich Ihnen auch im Arbeitsrecht, Familienrecht, sowie im Strafrecht bundesweit zur Verfügung.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Reiserecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Florian Wittkop

Hier gilt es trotz aller Widrigkeit, Ruhe zu bewahren. Nehmen Sie auf keinen Fall Kontakt zu Gericht oder Staatsanwaltschaft selbst auf! Im Rahmen der Bearbeitung von Strafrechtsmandaten kommt es ... Weiterlesen
Wie Sie aus der Presse entnehmen können, nehmen die Impfungen gegen Corona an Fahrt auf. Wie Presseberichten ebenfalls zu entnehmen ist, wird davon ausgegangen, dass ein Impfstoff für Kinder ab ... Weiterlesen
Sehr geeignete (r) Rechtssuchende (r), die Corona-Pandemie macht auch vor den Familiengerichten nicht halt. So lehrt die Erfahrungen der letzten Wochen, dass die Familiengerichte viele ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

30.03.2020
Frustrierte Urlauber müssen sich nicht alles gefallen lassen. Wenn der Reiseveranstalter seine Versprechen nicht ... Weiterlesen
21.04.2021
Die Coronapandemie hat nach wie vor den Reisemarkt fest im Griff. Kreuzfahrt zwar immer häufiger angeboten, aber ... Weiterlesen
16.05.2022
Kreuzfahren sind eine schöne Art zu Reisen, gerade während der Corona-Epidemie. Eine überschaubare Anzahl an ... Weiterlesen

Ihre Spezialisten