Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Arzthaftungsrecht, Medizinrecht, Patientenrecht: Prozesserfolg vor Landgericht Essen

Rechtstipp vom 19.06.2018
(33)
Rechtstipp vom 19.06.2018
(33)

Landgericht Essen, Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler: Fehlgeschlagene Implantatsentfernung am linken Arm, LG Essen, AZ. 1 O 2/11

Chronologie:

Die Klägerin erlitt im Jahre 2008 einen Schulterbruch, der operativ mittels eines Nagel-Implantates gestützt wurde. Anlässlich der Implantatsentfernung zwei Jahre später kam es zu Komplikationen. Seither kann die Patientin den Arm nur noch im 30-Grad-Winkel heben. Eine Besserung des Gesundheitszustandes ist auf absehbare Zeit nicht zu erwarten.

Verfahren:

Das Landgericht Essen hat den Vorfall mittels eines fachchirurgischen Gutachtens überprüfen lassen. Der Gutachter konstatierte im Ergebnis erhebliche Bewegungseinschränkungen im linken Arm, die auf grobe Behandlungsfehler basieren. Daraufhin schlug das Gericht den Parteien einen Vergleich über eine Pauschalsumme von 35.000,- Euro vor, den diese akzeptierten.

Anmerkungen:

Im Falle grober Fehlbehandlung wäre es begrüßenswert, wenn Haftpflichtversicherer bereits vorgerichtlich in eine zügige und angemessene Regulierung übergingen, um eine gerichtliche Inanspruchnahme zu vermeiden. Im vorliegenden Fall hatte der Versicherer der beklagten Klinik, die Zürich Insurance, die Haftung mit Schreiben vom 13.10.2010 bereits dem Grunde nach zurückgewiesen, woraufhin Ciper & Coll. der Patientin zu einem gerichtlichen Vorgehen anraten mussten, mit entsprechendem Erfolg, stellt Dr. D.C. Ciper fest.

Unsere Philosophie: Kompetenz und Erfahrung

Ciper & Coll. ist seit über 20 Jahren rechtsberatend tätig. Wir gewährleisten, dass wir aufgrund unseres Erfahrungsschatzes in den angegebenen Tätigkeitsgebieten qualifizierte Rechtsberatung anbieten können, sodass Sie Ihre persönlichen und unternehmerischen Entscheidungen auf eine verlässliche juristische Grundlage stellen können.

Teamarbeit

Durch die hohe Anzahl unserer juristischen Mitarbeiter ist gewährleistet, dass sich Entscheidungsfindungen und juristisches Know-how nicht auf eine einzelne Person konzentrieren. Wir legen großen Wert auf einen regelmäßigen intensiven Austausch in komplexen juristischen Sachverhalten untereinander, sodass Wissensweitergabe, Austausch und Kontrolle regelmäßig zu einer konsequenten Bearbeitung im Interesse des Mandanten führen.

Sämtliche Mitarbeiter der Kanzlei haben darüber hinaus untereinander ein ausgezeichnetes kollegiales Verhältnis. Diese Teamfähigkeit stellt eines der Fundamente der erfolgreichen Zusammenarbeit und Tätigkeit von Ciper & Coll. dar.

Interdisziplinarität

Wir arbeiten interdisziplinär: Das bedeutet, dass u. a. Spezialgebiete wie das Medizinrecht nicht allein durch entsprechend ausgewiesene juristische Mitarbeiter bearbeitet werden, sondern uns darüber hinaus zahlreiche hochqualifizierte Fachmediziner jeglicher Fachrichtung zur Verfügung stehen, die uns in komplexen medizinischen Sachverhalten unterstützen. Nur durch diese erzielten Kontakte der für Ciper & Coll. tätigen Ärzte ist eine qualifizierte Mandatsbearbeitung, die über das rein Juristische hinausgeht, gewährleistet. Wir arbeiten mit zahlreichen Institutionen und Organisationen, die gerne auf das juristische Know-how unserer Kanzlei zurückgreifen, fruchtbar zusammen. Durch enge Kooperationen werden Synergieeffekte geschaffen, die sowohl den Partnern als auch der Mandantschaft zugute kommen.

Mandatsbetreuung

Wir legen großen Wert darauf, dass sich Mandanten bei Ciper & Coll. gut aufgehoben fühlen. Eine regelmäßige Erreichbarkeit an allen Kanzleistandorten ist ebenso garantiert wie eine konsequente Mandatsbearbeitung. Für persönliche Gespräche sind Mandanten bei uns nach Terminabsprache gerne jederzeit willkommen.

Progressivität

Die Kanzlei hat sich seit ihrer Gründung progressiv und kontinuierlich entwickelt. Aus einem einzigen Kanzleistandort mit zwei tätigen Rechtsanwälten hat sich rasch eine überörtliche, grenzüberschreitende Kanzlei entwickelt. Die Zulässigkeit, Zweigstellen zu gründen, bietet Ciper & Coll. die Möglichkeit, die progressive Entwicklung weiter fortzuführen und daher bundesweit flächendeckend anwaltliche Dienstleistung anbieten zu können.

Erfolg

Nicht zuletzt geben uns unser Erfolg in der Mandatsbearbeitung und unsere Prozessstatistik recht. Auf mögliche Prozess- und Kostenrisiken weisen wir generell ohne Ausnahme hin.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Dirk Christoph Ciper LL.M. (Ciper & Coll. Rechtsanwälte)