Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Durchsetzung Schadensersatz u. Schmerzensgeld in USA: Unfälle, Körperverletzung, Tötungsdelikte etc.

  • 3 Minuten Lesezeit
  • (48)

Durchsetzung von Schadensersatz und Schmerzensgeld in den USA

Unfälle, Körper- und Tötungsdelikte

Deutsche Staatsangehörige, Besucher, Privatpersonen oder Unternehmer, werden in den USA regelmäßig Opfer von Straßenverkehrsunfällen, aber auch von Angriffen gegen die Person. 

Nicht selten stammen die Verletzungen aus Autounfällen und Motorradunfällen oder sind Folge von vorsätzlich verursachten menschlichen Taten. 

Hierunter fallen insbesondere Körperverletzungsdelikte, Raubdelikte, Tötungsdelikte bzw. versuchte Tötungsversuche, Vergewaltigungen oder sexuelle Nötigungsdelikte. Ebenfalls steigt auch die Zahl der sich häufenden medizinischen Fehlbehandlungen, die Deutsche erleiden können (sog. ärztliche Behandlungsfehler).

Auch spielen dann regelmäßig vernachlässigte Sorgfaltspflichten von Hotel-, Restaurantbetreibern eine Rolle, wenn sich die Tat in einer dieser Lokalitäten ereignet hat und der Betreiber seine gesetzliche Pflicht zur Obhut verletzt hat.

Insbesondere regelmäßig sind folgende Verletzungsarten: 

  • Ansprüche bei Körperverletzungen
  • Genick-, Rückenmarks- und Rückenverletzungen
  • Gehirnschäden und -verletzungen
  • Schwere orthopädische Verletzungen
  • Schwere Verbrennungen
  • Amputationen
  • Schadenersatzrecht

Besonders wichtig ist hier, dass sich das deutsche Schadensersatzrecht von dem US-amerikanischen Schadensersatz- und Schmerzensgeldrecht ganz gravierend unterscheidet. Nicht nur bezüglich der Höhe der geltend gemachten Forderungen, sondern auch hinsichtlich des gesamten Verfahrens ergeben sich entscheidende Besonderheiten.

Erforderlich ist es dann, dass man sich als deutscher Betroffener an einen Anwalt bzw. Anwältin in Deutschland wendet, der/die dieses internationale Netzwerk aufweist und sodann fließend mehrsprachig mit kooperierenden Kollegen vor Ort in den USA das Verfahren vorbereitet und durchführen kann. So kann dem/der Betroffenen bestmöglich geholfen werden, seine berechtigten Ansprüche durchzusetzen. 

Praxistipp: 

Es empfiehlt sich für alle USA-Reisende, ungeachtet ob privat oder beruflich, in jedem Falle eine Rechtsschutzversicherung oder Kfz-Versicherung mit USA-Auslandsbezug abzuschließen und bestenfalls darauf zu achten, dass keine Multiplikatorklausel enthalten ist (hinsichtlich der Deckungssumme). In diesem Fall übernimmt Ihre Versicherung die vielmals preisintensiven Honorare und Gerichtskosten in den USA vollständig ohne Begrenzung.

Das Team der Kanzlei Rechtsanwältin Vera Mueller (Berlin und Miami) verfügt über erfahrene Kooperationsanwälte im „Personal Injury“-Bereich, die in allen Bundesstaaten der USA prozessieren. Damit ist die Vertretung von deutschen Mandanten in den USA nicht auf in bestimmten Bundesstaaten geschädigte Personen beschränkt. So wird ein breites Netzwerk eines internationalen Rechtsteams gewährleistet, in dem Sie bzw. der/die Betroffene zu jeder Zeit einen individuellen Ansprechpartner haben.

//

English version:

Enforcement of damages and compensation claims in the U.S.

Accidents, body, mayhem and homicide

German residents, visitors, private persons or entrepreneurs regularly become victims of road accidents in the U.S. but also of attacks against the person itself.

Often the injuries derive from car accidents and motorcycle accidents or are the result of deliberately caused human actions.

This includes, in particular, assault charges, robberies, homicides or attempted killings, rape or sexual assault. There is also an increase in the number of frequent medical malpractices that Germans can suffer from. (so-called medical treatment faults)

Also neglected due diligence of hotel and restaurant operators play a role if the act occurred in one of these locations and the operator has violated his legal obligation to care.

In particular, the following types of injuries are regularly:

  • Claims for injuries
  • Cervical, spinal and back injuries
  • Brain damage and injuries
  • Severe orthopedic injuries
  • Heavy burns 
  • amputations
  • tort law

It is eminently important here that the German right to compensation for damages differs severely from the US compensation and penalty law system. Not only with regard to the amount of the claims asserted but also with regard to the entire procedure, there are decisive special features. It is then necessary for a German lawyer to contact a lawyer in Germany who provides this international network and can then prepare and carry out the procedure in fluent multilingual organisation with cooperate colleagues in the U.S. Thus, the person concerned can be helped in the best possible way to enforce his legitimate claims.

Practical tip:

It is recommended for all US travelers whether private or professional in any case, to conclude a legal expenses insurance / or motor car insurance with U.-S.- reference and at the very best to ensure that no multiplier clause is included (in terms of coverage). In this case your insurance company will cover the many price-intensive fees and court costs in the U.S. completely without limitation.

The law firm's team of lawyer Ms. Vera Mueller (Berlin and Miami) has experienced associate attorneys in the „Personal Injury“- department who are prosecuting in all U.S. states. Thus the representation of German clients in the U.S. is not limited to persons harmed in certain states. This ensures a broad network of an international legal team in which you or the person concerned have an individual contact person at all times.


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.