Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Flugreisen: Zusatzgebühren bei Kartenzahlung?

(32)
Flugreisen: Zusatzgebühren bei Kartenzahlung?
Für Flugtickets oder Gepäckbeförderung kann eine Airline zwar Barzahlung ausschließen. Allerdings darf sie dann für die Zahlung per Kredit- oder Zahlungskarte keine zusätzlichen Gebühren verlangen.

Vielflieger und Urlauber aufgepasst! Der Bundesgerichtshof hat kürzlich ein aktuelles Urteil gefällt, das sich für Flugreisende rechnen könnte. Eine Billig-Fluggesellschaft hatte in ihren Allgemeinen Beförderungsbedingungen unter Hinweis auf die hohen Sicherheits- und Verwaltungskosten jede Barzahlung ausgeschlossen. Die Zahlungsregel galt für Flugtickets und auch für die Gepäck- und Sportgerätebeförderung. Darüber hinaus fielen laut einer weiteren Klausel zusätzliche Gebühren für die Bezahlung per Kredit- oder Zahlungskarte an. Gegen diese Regeln in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen zog der Bundesverband der Verbraucherzentralen bis nach Karlsruhe.

Der für das Reiserecht zuständige Xa. Senat gab den Verbraucherschützern Recht, da die Klauseln die Kunden der Fluggesellschaft unangemessen benachteiligen. Zwar ist die Klausel grundsätzlich zulässig, laut der kein Bargeld als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Allerdings darf dann keine Zusatzgebühr für andere Zahlungsvarianten anfallen. Dem Kunden muss stets eine zumutbare Form der Bezahlung möglich sein, bei der keine Zusatzgebühren anfallen. Ein besonderer Rechtfertigungsgrund für eine von diesen verbraucherrechtlichen Grundsätzen abweichende Regelung war ebenfalls nicht ersichtlich (Urteil v. 20.05.2010, Az.: Xa ZR 68/09).

(WEL)

Foto : ©iStockphoto.com


Rechtstipp vom 09.11.2010
aus dem Rechtsgebiet Reiserecht

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Alle Rechtstipps der anwalt.de-Redaktion

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.