Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Greencard für verheiratete Partner – Teil I – Greencard for married couples/GER-ENG version

(1)

Wer mit einem US-Amerikaner oder einer US-Amerikanerin verheiratet ist, kann eine Greencard (eine Daueraufenthaltserlaubnis) beantragen. Auch der Ehepartner eines Greencard-Inhabers kann eine solche beantragen, sog. IR-1/CR-1 Visum.

Während für Ehepartner eines US-Staatsbürgers eine unbegrenzte Anzahl von Greencards zur Verfügung steht, sind die Greencards für Ehepartner eines Greencard-Inhabers limitiert, d. h. es wird pro Jahr nur eine begrenzte Anzahl vergeben. Weil gewöhnlich mehr Anträge gestellt bzw. Petitionen eingereicht werden, als Greencards zur Verfügung stehen, werden die überzähligen Antragsteller auf eine Warteliste gesetzt. Die aktuelle Wartezeit beträgt derzeit ca. zweiundzwanzig Monate (Stand Mai 2019). Im Mai 2019 werden also Anträge bearbeitet, die vor Juli 2017 gestellt worden sind. Für manche Antragssteller (z. B. chinesische Staatsangehörige) gelten noch längere Wartezeiten. Diese Wartezeiten werden beim sogenannten Visa Bulletin jeden Monat aktualisiert und können dort eingesehen werden.

Mehrstufiges Verfahren zur Erlangung einer solchen Greencard (Legal Permanent Resident Card, I-551):

1. Schritt: I-130 Petition

Im ersten Schritt muss der Ehegatte in den USA (US-Staatsbürger oder Greencard-Inhaber) bei der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde USCIS eine sog. Petition einreichen. Diese besteht u. a. aus diversen Formularen (z. B. I-130), Nachweisen zur US-Staatsbürgerschaft (bzw. des Status eines Legal Permanent Resident) des Ehegatten und der Heiratsurkunde.

Hat der US-amerikanische Ehegatte zum Zeitpunkt der Einreichung der Petition seinen Wohnsitz in Deutschland, kann die Petition direkt bei der Frankfurter Außenstelle der USCIS eingereicht werden. Die Nutzung dieser Option (auch bekannt als direct consular processing oder direct consular filing) hat den Vorteil, dass man aktuell eine Zeitersparnis von ca. sechs Monaten bei der Bearbeitung der Petition genießt (Stand Februar 2017). Diese Option steht allerdings nur US-Staatsbürgern zur Verfügung. Greencard-Inhaber müssen wie gewöhnlich ihre Petition in den USA einreichen.

2. Schritt: IR-1 bzw. CR-1 Einwanderungsvisum

Wenn die USCIS die Petition billigt, wird der US-Ehegatte benachrichtigt. Es folgt dann im zweiten Schritt die Beantragung eines US-Einwanderungsvisums beim US-Konsulat in Frankfurt. Auch hier besteht der Antrag aus diversen Formularen, Nachweisen zur Vermögenssituation des US-Ehegatten und ggf. des Antragstellers (u. a. Formular I-864), einem aktuellen Führungszeugnis und weiteren Begleitdokumenten. Der Antragsteller muss persönlich beim Konsulat vorsprechen und sich vorher einer medizinischen Untersuchung unterziehen, deren Ergebnis (Medical Report) vom Arzt direkt ans Konsulat gesendet wird. 

Fortsetzung in Teil II. (s.Rechtstipps)

english version:

If you are married to an American you can apply for a green card (a permanent residence permit). The spouse of a green card holder can apply for one so-called IR-1 / CR-1 visa.

While a US citizen's spouse has an unlimited number of green cards, the green cards are limited to spouses of a green card holder. There are only a limited number awarded per year. Because more applications are usually filed or petitions submitted than green cards are available, the surplus applicants are put on a waiting list. The current waiting time is currently about twenty-two months (as of May 2019). In May 2019, applications will be processed that were submitted before July 2017. For some applicants (for example, Chinese nationals) longer waiting times apply. These waiting times are updated in the so-called Visa Bulletin every month and can be viewed there.

Multi-stage process for obtaining such a green card (legal permanent resident card, I-551):

1st step: I-130 petition

In the first step, the US spouse (US citizen or green card holder) must file a petition with the US Federal Immigration Services (USCIS). This consists from various forms (e.g., I-130), proof of US citizenship (or legal permanent resident status) of the spouse, and the marriage certificate.

If the US spouse is resident in Germany at the time the petition is filed, the petition can be filed directly with the USCIS field office in Frankfurt. The use of this option (also known as direct consular processing or direct consular filing) has the advantage that you currently enjoy a time saving of about six months when processing the petition (as of February 2017). This option is only available to US citizens. Greencard holders must submit their petition in the US as usual.

2nd step: IR-1 or CR-1 immigration visa

If the USCIS approves the petition the US spouse will be notified. The second step is to apply for an US immigration visa at the US Consulate in Frankfurt. Again, the application consists of various forms, evidence of the assets of the US spouse and possibly the applicant (including Form I-864), a current certificate of good conduct and other accompanying documents. The applicant must speak in front of the consulate personally and undergo a medical examination beforehand, the result of which (Medical Report) will be sent by the doctor directly to the consulate.

To be continued in part II (see „Rechtstipps“)


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Ausländerrecht & Asylrecht, Familienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.