Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Hilfe bei einer „The Big Bang Theory-Abmahnung“ durch Waldorf Frommer

(34)

Wie wir bereits berichteten, verfolgt die Kanzlei Waldorf Frommer derzeit vermehrt Abmahnungen hinsichtlich der Serie „The Big Bang Theory“. Die Serie über drei promovierte Physiker und den Maschinenbauer Howard Wollowitz ist eine der erfolgreichsten Comedy Serien der letzten Jahre. Ähnlich wie die beliebte und mittlerweile abgeschlossene Serie „How I met your mother“ über die Figur Barney Stinson die Pop Kultur prägen konnte (#challenge accepeted), steht bei „The Big Bang Theory“ Sheldon Cooper als Hauptdarsteller im Vordergrund. Eine Vielzahl der Besonderheiten dieser fiktiven Figur wird begeistert von den Zuschauern aufgegriffen – seien es die T-Shirts oder Wörter wie „Bazinga“.

1 .Was ist denn der Vorwurf in der Waldorf Frommer  Abmahnung?

Die Kanzlei Waldorf Frommer rügt im Auftrag von Warn Bros., dass über den Internetanschluss des Angeschriebenen eine Folge der Serie „The Big Bang Theory“ heruntergeladen worden sein soll und währenddessen verbreitet worden sei. Besonders durch die Verbreitung seien die Rechte von Warner Bros. erheblich verletzt worden.

a) Unterlassungsanspruch

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert den Anschlussinhaber zur Unterlassung auf, die Folgen (z. B. die Folgen „The Gorilla Dissolution“ oder „The Proton Transmogrification“) nicht mehr im Internet über die Tauschbörse bittorrent im Internet zum elektronischen Abruf bereitzuhalten. Um sicherzustellen, dass der Abgemahnte diese Verletzung nicht erneut vornimmt, soll er eine sog. strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. Diese ist als Anlage unter der Überschrift „Abschrift zum Abschluss eines Unterlassungsvertrags“ beigefügt.

b) Erstattung von Anwaltskosten und Schadensersatz

Ferner wird von Waldorf Frommer die Erstattung der Anwaltskosten und von Schadensersatz gefordert. Der Schadensersatz für drei Folgen liegt nach einer uns vorliegenden Abmahnung bei 750,00 EUR. Die geforderten Anwaltskosten betrugen bei drei Folgen insgesamt 215,00 EUR.

2. Gibt es nicht eine Kostendeckelung?

Viele Abgemahnte haben von dem Bestreben des Gesetzgebers gehört, die Abmahnkosten zu beschränken. Oft wird sich dann daran erinnert, dass es sich um ca. 100,00 EUR handeln solle. Das ist leider nur halbrichtig. Richtig ist, dass der Gesetzgeber mit dem im Oktober 2013 in Kraft getretenen Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken die Erstattungsfähigkeit der Anwaltskosten auf eine Summe nach einem Streitwert von 1.000,00 EUR beschränkt hat. Dies ergibt erstattungsfähige Anwaltskosten von knapp 130,00 EUR. Allerdings hat der Gesetzgeber nicht den Schadensersatz beschränkt. Dieser muss vom Verletzer auch noch getragen werden. Bei drei Serienfolgen Big Bang Theory wären das dann weiter 750,00 EUR.

3. Wieso darf eine Serie abgemahnt werden?

Viele Abgemahnte ärgern sich auch deswegen über die Abmahnung, weil sie es nicht nachvollziehen können, dass man eine Serie, die ohnehin aus dem Fernseher aufgenommen werden kann, nicht aus Tauschbörsen herunterladen darf. Dazu ist anzumerken, dass der Download aus Tauschbörsen nicht gestattet ist, es aber erschwerend hinzu kommt, dass während des Downloads der Tauschbörsennutzer die Serie auch anderen Besuchern der Börse zum Tausch anbietet. Dieses Verbreiten ist auch dafür verantwortlich, dass die Gerichte hohe Anwaltskosten und Schadensersatzsummen zusprechen.

4. Abmahnung nach Streaming über Popcorn Time?

Sehr viele Abgemahnte berichten, dass sie überhaupt keine Tauschbörse benutzt haben, sondern sich eine Folge der Serie „The Big Bang Theory“ einfach nur über Popcorn Time angeschaut haben. Bei dem Streamen würden aber keine Serienfolgen verbreitet. Das ist im konkreten Fall leider nicht korrekt. Zwar ist es so, dass das Betrachten einer Folge im Stream kein Verbreiten bedeutet, aber leider ist gerade die Seite „Popcorn Time“ nur scheinbar eine Streaming Seite. In Wahrheit nutzt sie das bittorrent Protokoll. Dies ist sogar bereits auf der Startseite der Seite ersichtlich, wo es heißt: „Great movies. We're constantly searching all over the web for the best torrents from the most important sites.”

5. Was sollte man zu der Waldorf Frommer Abmahnung wissen?

Entscheidend ist zunächst, dass nach meiner Meinung nicht sicher ist, ob die Abmahnung in der versandten Form den strengen Anforderungen des § 97a UrhG genügt. Dagegen könnten zum einen die konkrete Form der Berechnung der Anwaltskosten sprechen und zum anderen der Umstand der klaren Ausrichtung auf die Täterschaft. In Sich ist das durchaus von Waldorf Frommer schlüssig vorgetragen, doch scheint mir ein anderer Wille des Gesetzgebers erkennbar. Dieser Punkt ist aber so komplex, dass hier anwaltliche Hilfe dringend geboten ist. Zumal diese im Fall einer Unwirksamkeit erstattet werden können.

6. Lohnt es sich, wegen der Big Bang Theory Abmahnung einen Anwalt einzuschalten?

Die Einschaltung eines Anwalts ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll:

a)    Ein versierter Anwalt kann prüfen, ob Sie als Anschlussinhaber überhaupt haften – etwa wenn Kinder die Folgen der Serie Big Bang Theory heruntergeladen und verbreitet haben.

b)    Ein versierter Anwalt kann helfen, Folgeabmahnungen zu verhindern, etwa wenn noch andere Serienfolgen heruntergeladen wurden.

c)    Ein versierter Anwalt hilft bei der Neuformulierung der Unterlassungserklärung.

d)    Ein versierter Anwalt kann, selbst wenn der Vorwurf durch den Anschlussinhaber begangen wurde, die Kosten zumindest reduzieren.

7. Hilfe durch Dr. Wachs Rechtsanwälte

Die Anwälte der Kanzlei Dr. Wachs Rechtsanwalte sind versiert und beraten seit 7 Jahren Abgemahnte aus ganz Deutschland. Testen Sie unser kostenlose Ersteinschätzung von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 20:45 Uhr und Samstag von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr.


Rechtstipp vom 22.07.2014

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Dr. Wachs Rechtsanwälte

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.