Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Knieper Verwaltungs GmbH und Kanzlei Albrecht Bischoff: Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

  • 3 Minuten Lesezeit
  • (3)

Uns liegt eine weitere Abmahnung der Kanzlei Albrecht Bischoff aus Hamburg vor, die für die Knieper Verwaltung GmbH die Verletzung von Urheberrechten behaupten. Wir haben bereits mehrfach über solche Abmahnungen berichtet, vgl. bspw.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/abmahnung-der-kanzlei-albrecht-bischoff-fuer-die-knieper-verwaltungs-gmbh_159962.html

https://www.anwalt.de/rechtstipps/abmahnung-der-knieper-verwaltungs-gmbh-wegen-urheberrechtlich-geschuetzter-werke-im-internet_183868.html

https://www.muensteraner-rechtsanwaelte.de/aktuelle_faelle/abmahnung-der-knieper-verwaltungs-gmbh-durch-rechtsanwaelte-albrecht-bischoff-erhalten/

https://www.anwalt.de/rechtstipps/knieper-verwaltungs-gmbh-kanzlei-albrechtbischoff-abmahnung-wg-unberechtigter-bildnutzung_182644.html

Sofern Sie eine Abmahnung der Knieper Verwaltungs GmbH erhalten haben, nehmen Sie gerne unser Angebot einer kostenlosen Ersteinschätzung durch einen Fachanwalt in Anspruch. Sie können uns telefonisch unter 0251 / 208680-30 oder via eMail an info@wd-recht.de erreichen.


Gegenstand der Abmahnung

Gegenstand der Abmahnung sind vorliegend vier Fotografien verschiedener Lebensmittel, die -entsprechend aller weiteren hier bekannten Angelegenheiten mit der GmbH - dem Internetauftritt www.marions-kochbuch.de entnommen sein sollen. Herr Folkert Knieper soll den Ausführungen nach der Fotograf der Bilder und Betreiber dieses Internet-Kochbuchs sein. Die Knieper Verwaltungs GmbH wurde hiernach von ihm gegründet, um seine Urheberrechte an den Fotografien schützen und verwerten zu lassen. Hierfür sollen ihr alle Exklusivrechte zur Vervielfältigung und öffentlichen Zugänglichmachung (§§ 16, 19a UrhG) übertragen worden sein. Die vier Lichtbilder sollen von der abgemahnten Unternehmerin unerlaubt vervielfältigt- und auf ihrer Internetpräsenz veröffentlicht worden sein.  


Forderungen der Knieper Verwaltungs GmbH

Die Knieper Verwaltungs GmbH fordert über die Kanzlei Albrecht Bischoff von der Unternehmerin

• das Entfernen der Fotografien von der Website und das Löschen der Bilddateien vom Server

• die Unterzeichnung und Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung

• Zahlung eines Schadenersatzes von hier knapp 5.000,00 EUR sowie

• Erstattung der Rechtsanwaltsgebühren iHv. hier 1.500,00 EUR.


Reaktion auf eine urheberrechtliche Abmahnung

Selbstverständlich sollten die -zumeist kurzen- Fristen beachtet und eingehalten werden, um keine gerichtlichen Weiterungen zu riskieren. Gleichzeitig sollten die Forderungen allerdings keinesfalls vorschnell erfüllt werden. Die Abgabe des Unterlassungsversprechens und die Auskunft sind auch dann kaum- oder nicht wieder rückgängig zu machen, wenn sich die Forderungen als haltlos heraus stellen sollten. Bevor sich der Abgemahnte den Forderungen unterwirft, sollte daher in jedem Fall ein versierter Urheberrechtler -bestenfalls ein Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, der seine besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse nachgewiesen hat-  zu Hilfe genommen werden.

Ergibt die Prüfung, dass eine Urheberrechtsverletzung vorliegt und auch der richtige Verantwortliche in Anspruch genommen wird und soll ein Unterlassungsversprechen abgegeben werden, sollte die Abgabe unbedingt richtig vorbereitet werden, um keine weitere Abmahnung –zusätzlich dann auch noch mit einer Vertragsstrafeforderung- zu riskieren.

Der Fachanwalt klärt den Mandanten zunächst über die Reichweite des Unterlassungsversprechens auf, die weiter reicht, als der Wortlaut der Erklärung vermuten lässt. Er hilft wenn nötig dabei, die die Abgabe des Unterlassungsversprechens vorzubereiten. Den beiliegenden Entwurf der Unterlassungserklärung modifiziert der Anwalt im Sinne seines Mandanten so weit wie möglich, um ihn die 30jähige strafbewehrte Bindung nicht weiter als unbedingt eingehen zu lassen.

Die Zahlungsforderungen (Schadenersatz und Aufwendungsersatz) sind in einem solchen Fall üblicherweise Gegenstand von Verhandlungen. Das Ergebnis einer Einigung ist sachverhaltsabhängig.


Dr. Wallscheid & Drouven Rechtsanwälte – Fachkanzlei für gewerblichen Rechtsschutz

Wenn Sie eine Abmahnung, Verfügung oder Klage wegen angeblicher Verletzung von Urheberrechten erhalten haben, können Sie unser Angebot einer kostenlosen telefonischen Ersteinschätzung nutzen und uns die Abmahnung via Fax oder E-Mail für eine solche erste Einschätzung auch vorab zusenden. Alternativ können Sie auch unser Direkthilfe-Formular unter http://www.muensteraner-rechtsanwaelte.de/direkthilfe-formular/ nutzen. Einen ersten Überblick über unsere Tätigkeit können Sie sich durch unsere Gegnerliste unter http://www.muensteraner-rechtsanwaelte.de/gegnerliste/ verschaffen.

Kontaktieren Sie uns gerne bundesweit. Wir helfen Ihnen gerne!

Sie erreichen uns unter

Tel: 0251 / 208680-30

Fax: 0251 / 208680-50

eMail: info@wd-recht.de 



Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Urheberrecht & Medienrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors