Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Kündigungsschutzklage mit Rechtsschutzversicherung – die Vorteile

(1)

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, braucht sich im Fall einer Deckungszusage regelmäßig keine Gedanken über die Kosten des Verfahrens zu machen. Soweit, so klar. Welche Vorteile ein rechtsschutzversicherter Arbeitnehmer beim Kündigungsschutzprozess noch hat, darüber informiert der Kündigungsschutzexperte Anwalt Bredereck.

Die meisten Kündigungsschutzklagen enden mit einem Abfindungsvergleich. Arbeitgeber und Arbeitnehmer einigen sich darin vor Gericht, dass dieser auf seinen Arbeitsplatz verzichtet und die Kündigungsschutzklage „aufgibt“, und jener ihm dafür eine Abfindung zahlt.

Oft geht es im Prozess um die Höhe der Abfindung, ausgehandelt in einem „Abfindungspoker“. Ein wichtiges Druckmittel des Arbeitnehmers ist: Wenn man sich nicht einigt, macht er mit der Klage weiter, notfalls durch alle Instanzen und solange, bis er sich auf den alten Arbeitsplatz zurückgekämpft hat. Mit einer Rechtsschutzversicherung im Rücken ist das glaubhaft!

Der Arbeitgeber wird es sich regelmäßig zweimal überlegen, bevor er einen Abfindungsvorschlag des Arbeitnehmers ablehnt und eine Fortsetzung des Verfahrens riskiert. Jede Verzögerung des Verfahrens bedeutet für ihn im Fall einer erfolgreichen Kündigungsschutzklage: Mehr Sozialversicherungsbeiträge und mehr Lohn und Gehalt an seinen Arbeitnehmer nachzuzahlen, meist für die Dauer des gesamten Verfahrens. Der Arbeitgeber weiß, dass der Arbeitnehmer den Instanzenweg finanziell durchhalten kann.

Viele Arbeitgeber zahlen deshalb lieber eine deutlich höhere Abfindung, um dieses Risiko loszuwerden. Rechtsschutzversicherte Arbeitnehmer sparen sich nicht nur die Anwaltskosten, die in der Berufung nochmal deutlich ansteigen können. Sie sichern sich häufig auch eine (mitunter deutlich) höhere Abfindung.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? Haben Sie Fragen zu Ihrer Abfindung?

Rufen Sie noch heute Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an. In einer kostenlosen und unverbindlichen telefonische Ersteinschätzung beantwortet er Ihre Fragen zum Kündigungsschutz und zur Abfindungshöhe.

Bundesweite Vertretung

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck vertritt seit vielen Jahren Arbeitnehmer und Arbeitgeber bundesweit bei Kündigungen und im Zusammenhang mit dem Abschluss von Aufhebungsverträgen und Abwicklungsverträgen.

Weiterführende Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag

Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage aus Arbeitnehmersicht: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de. Alles zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag, einschließlich Musterklage, Musterschreiben, Mustervereinbarung, sowie Arbeitnehmertipps: Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM), Vorladung durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK), Depression am Arbeitsplatz, Überlastungsanzeige, Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: https://kuendigungen-anwalt.de.

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com.

Alles zum Arbeitsrecht finden Sie auf der Kanzleihomepage.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Bredereck und Willkomm

Newsletter

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.