Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Neue Top-Level-Domains: Markeninhaber sollten frühzeitig handeln

Rechtstipp vom 24.06.2013
(17)

Ab Herbst 2013 soll es über 1.400 neue Top-Level Domains (TLDs) wie .shop, .hotel, .berlin, .web, .koeln, .gmbh, .site, .app, .law, .film, .love, .auto, .sex und viele mehr geben. Um zu verhindern, dass die eigene Marke von Dritten registriert wird oder um sich die Domain mit der eignen Marke während der sogenannten Sunrise-Periode zu sichern gibt es diesmal für alle diese TLDs ein einheitliches Verfahren. Dies soll es Markeninhabern und Anmeldern erleichtern Streitigkeiten zu vermeiden und Rechtspositionen zu schützen. 

Markeninhaber können sich über das Trademark Clearinghouse, eine von der ICANN eingerichtete zentrale Stelle, mit ihren Marken registrieren. Anschließend kann der Markeninhaber an den Sunrise-Period Anmeldungen teilnehmen, also zu einem früheren Zeitpunkt in dem nur Markeninhaber zum Zug kommen. Der Markeninhaber wird außerdem über Versuche von Registrierungen mit seiner Marke informiert, ebenso wie der Anmelder über das bestehende Schutzrecht.

Markeninhaber sollten sich daher überlegen ob sie vor Herbst 2013 einen entsprechenden Eintrag beim Trademark Clearinghouse veranlassen, denn ab Herbst 2013 beginnen die ersten Sunrise-Perioden. Gerne sind wir Ihnen auch bei einem entsprechenden Eintrag behilflich.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten IT-Recht, Markenrecht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.