Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

SHB Altersvorsorgefonds, FFB und München, Renditefonds 6 und die Insolvenz der FIHM AG

  • 1 Minuten Lesezeit

Die Anleger der Immobilienfonds SHB Renditefonds 6, SHB Fonds Fürstenfeldbruck und München sowie SHB Altersvorsorgefonds müssen sich mit der dritten Wendung der Ereignisse im Umfeld der SHB Fonds auseinandersetzen. Am 22.02.2013 reichte die FIHM Fonds und Immobilien Holding AG, die Muttergesellschaft des Fondsanbieters SHB AG, einen Insolvenzantrag ein.

Was bedeutet der Insolvenzantrag für die SHB Fonds?

Da es sich bei den Immobilienfonds SHB Renditefonds 6, SHB Fonds Fürstenfeldbruck und München sowie SHB Altersvorsorgefonds um rechtlich eigenständige Gesellschaften handelt, bedeutet der Insolvenzantrag nicht, dass die Fonds „automatisch" mit in die Insolvenz gehen. Welche praktischen Konsequenzen sich ergeben, kann momentan noch nicht mit Sicherheit festgestellt werden.

Bereits zuvor mussten die Anleger der Fonds SHB Renditefonds 6, SHB Fonds Fürstenfeldbruck und München sowie SHB Altersvorsorgefonds sich im Februar 2013 bereits mit anderen schlechten Nachrichten auseinandersetzen. So wurde ihnen im Anschreiben einer - durchaus kontroversen - Abstimmung mitgeteilt, dass die wirtschaftliche Lage ihres Fonds schlecht sei. Für Wirbel sorgte jedoch vor allem eine Großrazzia bei der S&K Gruppe. Deren Gründer waren erst vor wenigen Monaten bei FIHM AG eingestiegen.

Anleger des SHB Altersvorsorgefonds, des SHB Renditefonds 6 oder des SHB Fonds Fürstenfeldbruck und München, die angesichts dieser Ereignisse rechtlichen Beistand wünschen, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Ein Fachanwalt kann prüfen, welche Optionen den Anlegern offen stehen. Davon unabhängig können sich Anleger der SHB Interessengemeinschaft der Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen anschließen.

Weitere Informationen befinden sich auf der Internetseite der SHB Interessengemeinschaft (www.shb-interessengemeinschaft.de).

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

kanzlei@dr-stoll-kollegen.de

www.dr-stoll-kollegen.de

www.shb-interessengemeinschaft.de


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll

Verbraucher werden im Wochenrhythmus Opfer von Datenlecks. Was auf den ersten Blick ohne Folgen erscheint, entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einer Datenkatastrophe. Kriminelle können sich im ... Weiterlesen
Die Zahlungsplattform PayPal hat der US-Staatsanwaltschaft eine Datenpanne gemeldet. Knapp 35.000 Kunden sind von dem Datenleck betroffen. Kriminelle Hacker konnten sich nach Aussagen von PayPal ... Weiterlesen
Personenbezogene Daten zirkulieren im Internet und zwischen Unternehmen. Doch welche Rechte hat der Verbraucher dabei? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 12. Januar 2023 klargestellt, dass ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

08.03.2013
Es waren nicht wenige Entwicklungen, mit welchen sich Anleger der Fonds SHB Altersvorsorgefonds, SHB Renditefonds ... Weiterlesen
15.10.2015
Das Oberlandesgericht München hat die Fidelitas Vermögensverwaltung Treuhand GmbH (nachfolgend: Fidelitas GmbH) ... Weiterlesen
30.04.2012
Klagen und Anträge beim Landgericht München I anhängig gegen DCM. Erste erfolgreiche Beschlüsse für die Anleger ... Weiterlesen