Swiss Capital Group Ltd. bzw. swisscap.io seriös? News vom erfahrenen Fachanwalt

  • 3 Minuten Lesezeit

kostenlose Erstinformation


Die Fallzahlen von Broker-Betrug steigen exorbitat an, so Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Kemal Eser, seit 20 Jahren mit seiner spezialisierten Anlegerschutzkanzlei im Markt tätig.

Die Schadenssummen bewegen sich hierbei im fünf bis siebenstelligen Bereich. Zum Teil haben Anleger ihr gesamtes Vermögen durch betrügerischen Maschen verloren.

Aktuell fragen Anleger Rechtsanwalt Eser, ob der angeblich in London beheimatete Broker Swiss Capital Group Ltd  (08746620) bzw. swisscap.io sicher  bzw. seriös sei?

Diese Website, also swisscap.io, scheint risikoreiche Finanzdienstleistungen wie den Handel mit Kryptos und auch  Öl, Gold, Devisen und Off-Shore-Investitionen anzubieten. 

Insoweit liegen Rechtsanwalt Eser Vertragsunterlagen und Schriftverkehr mit Mitarbeitern dieser "Gesellschaft" vor. Die Mitarbeiter stellen den Anlegern die Auszahlung von exorbitaten Gewinnen mit Kryptofinanzplänen in Aussicht.

Mit den Geldeinzahlungen der deutschen Anleger sollen also digitale Kryptowährungen erworben und Gewinne generiert werden. Nach den weiteren gesichteten Unterlagen sollen aber potentielle Gewinne und Guthaben  nur gegen die Zahlung von weiteren Gebühren ausgezahlt werden. 

In einem Fall verlangen die Mitarbeiter z.B. eine Gebühr von 25.000 EUR, bei einem Investment von rund 65.000,- EUR!

Nach den langjährigen Erfahrungen von Rechtsanwalt Eser wird ein seriöser Broker niemals die Auszahlung eines Guthabens von der Zahlung exorbitant hoher Gebühren abhängig machen. Dies ist äußerst verdächtig.

Weiter ist der Umstand verdächtig, dass die Anleger die Einzahlungen auf ein Konto in Spanien machen müssen, wohingegen die Gesellschaft angeblich in London ihren Sitz hat.

Nach Auffassung von Rechtsanwalt Eser kann auch derzeit ein Identitätsdiebstahl einer eventuell seriösen Gesellschaft nicht ausgeschlossen werden.

Jedenfalls warnen die Verbraucherzentralen seit Jahr und Tag über die immer raffinierteren Betrugsmaschen im Netz.

Populär ist jedenfalls die Masche, dass Digitalgewinne mit Kryptos suggeriert jedoch die Auszahlung der vermeintlichen Gewinne von weiteren Zahlungen, um etwa Steuern oder Gebühren vorab zu bezahlen, abhängig gemacht wird.

Vor allem bei Krypto-Betrug gibt es Möglichkeiten die Drahtzieher aufzudecken. Dies hat folgenden technischen Hintergrund.

Denn fast  alle Transaktionen können noch nachverfolgt werden. Denn wenn die Coins wieder auf einer Börse gehandelt werden, kann man die Identität der Betrüger offenlegen und die Coins einfrieren.

Immer häufiger wenden sich daher geschädigte Anleger an die Anlegerschutz- und Bankrechtskanzlei ESER LAW und befürchten Opfer eines Betruges geworden zu sein.

Nach Auffassung von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht Eser, 20 Jahre Berufserfahrung, bestehen im Einzelfall durchaus Chancen auf Erfolg, sodass betroffene Anleger sich zeitnah von einem erfahrenen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht informieren und beraten lassen sollten.

Die im Einzelfall bestehenden vielfältigen Handlungsmöglichkeiten lassen sich am besten im Rahmen eines ersten kostenlosen Beratungsgespräches erklären.

Bei Anlagebetrug bzw. Brokerbetrug müssen bestehende Rechtsschutzversicherungen Deckungsschutz erteilen. Dies hat der BGH bereits klargestellt.

Unserer Kanzlei begleitet Kryptobetrugsfälle bundesweit!

Kostenfreier Online-Check:
Unser Angebot an Sie: Kostenfreie Einzelfallprüfung zur Ermittlung Ihrer Ansprüche!

Als langjährige Verbraucherschutzkanzlei (20 Jahre)
unterstützen wir Sie gerne - egal wo Sie wohnen!  

Wir können alle Beratungen auch per Telefon durchführen. Nutzen Sie jetzt eine kostenlose telefonische Erstberatung die sie auch ganz einfach online buchen können.

Wenn insoweit eine Rechtsschutzversicherung besteht, führen wir für Sie auch kostenfrei die Deckungsanfrage durch.

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch mit Rechtsanwalt Eser.Sie erreichen uns:   telefonisch unter 0711 / 217 235-0 oder per E-Mail an info@eser-law.de oder vereinbaren Sie einen Termin für eine Videokonferenz oder hier über anwalt.de.Ihre Anfrage ist unverbindlich und wird kurzfristig von uns beantwortet.

Foto(s): Rechtsanwalt ESER

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Kemal Eser

Beiträge zum Thema