Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Treuk AG: Amtsgericht Köln eröffnet Insolvenzverfahren

Rechtstipp vom 24.11.2017
(2)
Rechtstipp vom 24.11.2017
(2)

Am 30. August 2017 hat die Treuk AG beim Amtsgericht Köln einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Treuk AG gestellt. Dieses wurde inzwischen am 26. Oktober 2017 wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet (Az.: 75 IN 356/17). Das Gericht hat Herrn Rechtsanwalt Philip Schober zum Insolvenzverwalter bestellt. Forderungen müssen form- und fristgerecht bis zum 29. Dezember 2017 beim Insolvenzverwalter angemeldet werden. Betroffene Anleger könnten den Totalverlust erleiden!

Die Treuk AG hat Lebensversicherungs- und Bausparverträge abgekauft oder sich die Rechte an diesen Verträgen abtreten lassen und Verbrauchern u. a. hochriskante Nachrangdarlehen gewährt. Somit hat eine Vielzahl an Anlegern staatliche überwachte und gesicherte Finanzprodukte im Austausch zu riskanten Geldanlagen verkauft oder die Rechte an diesen abgetreten.

Möglichkeiten für Anleger

Anleger könnten aufgrund ihrer Schlechterstellung durch Nachrangdarlehen in der Regel hohe Verluste bis hin zum Totalverlust erleiden. Oftmals werden Kapitalanlagen ohne die entsprechenden Hinweise auf etwaige Risiken angeboten. So kann je nach Einzelfall und Prüfung des Sachverhalts durchaus die Möglichkeit bestehen, im Rahmen einer fehlerhaften Anlageberatung Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Deshalb wird geraten, anwaltlichen Rat einzuholen, um mögliche Schadensersatzansprüche prüfen zu lassen und gegebenenfalls geltend zu machen. Diese könnten sich aus einer fehlerhaften Anlageberatung ergeben. Sollten sich die Vorwürfe der Untreue und des Betruges bewahrheiten, könnten Betroffene auch einen Schadensersatzanspruch infolge der unerlaubten Handlung durchsetzen.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder rechtliche Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

Die Anwaltskanzlei für Anlegerschutz, Bankrecht und Kapitalanlagerecht

Die IVA Rechtsanwalts AG ist eine auf den Anlegerschutz spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, die bundesweit ausschließlich geschädigte Kapitalanleger vertritt. Aufgrund unserer konsequenten Spezialisierung auf das Kapitalanlagerecht und dadurch, dass wir ausschließlich für geschädigte Kapitalanleger tätig werden, bieten wir Anlegerschutz auf höchstem Niveau.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.anlegerschutz.ag gerne zur Verfügung.


aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Jan Finke (IVA Rechtsanwalts AG)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.