Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Urheberrechtliche Abmahnung | Kanzlei WeSaveYourCopyrights | Crystalis Entertainment GmbH

Haben Sie eine Abmahnung von WeSaveYourCopyrights wegen der Serie „Ash vs. Evil Dead“ erhalten? Reagieren Sie richtig und lassen Sie sich beraten!

1. Was ist eine Abmahnung?

Eine Abmahnung ist zunächst einmal eine vermeintlich günstige Möglichkeit, um eine Streitigkeit außergerichtlich beizulegen. Der Adressat einer Abmahnung wird dazu aufgefordert, ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen. Der Abmahnung ist oft eine vorformulierte und strafbewehrte Unterlassungserklärung beigefügt, dessen Abgabe vom Adressaten gefordert wird.

Die Frankfurter Kanzlei WeSaveYourCopyrights wirft den Abgemahnten im Namen des Auftragsgebers Crystalis Entertainment GmbH vor, eine Folge der Serie „Ash vs. Evil Dead“ illegal zum Download über eine Filesharing-Tauschbörse angeboten zu haben.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wird die Zahlung eines pauschalen Betrags in Höhe von 850 € gefordert.

2. Hafte ich für die Urheberrechtsverletzung?

Grundsätzlich haftet nur derjenige, der das urheberrechtlich geschützte Werk selbst zum Download angeboten hat. Eine Haftung kommt allerdings auch in Betracht, wenn der Anschlussinhaber für das Handeln Dritter verantwortlich gemacht werden kann – allerdings nur dann, wenn er für das Handeln des Täters verantwortlich ist. Hier gibt es eine Reihe von Ausnahmen, die einer Prüfung im Einzelfall bedürfen. Einer gesonderten Prüfung bedarf es zum Beispiel, wenn Kinder, Mitbewohner oder Gäste ein Werk zum Download angeboten haben.

3. Was kann ich tun?

Notieren Sie sich die Fristen und nutzen Sie diese, um Rat einzuholen. Sollten Sie die Fristen untätig verstreichen lassen, drohen unter Umständen hohe Folgekosten. Unterzeichnen Sie nicht ungeprüft eine Unterlassungserklärung. Beachten Sie, dass Sie einen verbindlichen Vertrag abschließen. Hier kommt es unter Umständen auf jedes Wort an.

Vorsicht ist auch bei sog. modifizierten Unterlassungserklärungen aus dem Internet geboten. Diese haben mit der konkreten Fallgestaltung nichts zu tun und können nur rechtlich nachteilig sein.

Lassen Sie sich beraten! Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail!


Rechtstipp vom 09.03.2016
aus der Themenwelt Urheberrecht und den Rechtsgebieten IT-Recht, Urheberrecht & Medienrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Anne-Kathrin Renz (Rechtsanwältin Renz)