Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verein, GmbH oder Stiftung? Kurzcheck: Pro oder Kontra

Rechtstipp vom 13.12.2010
Rechtstipp vom 13.12.2010

Verein, GmbH oder Stiftung? Kurzcheck: Pro und Kontra 

I. Gründung:

1)  Verein: schnelle und kostengünstige Gründung (7 Mitglieder)

2) GmbH: Stammkapital 25.000 € (Unternehmergesellschaft mit beschränkter Haftung: 1 €) Besonderheiten: hohe Publizitäts-/Rechnungslegungspflichten

3) Stiftung: Stiftungskapital, je nach Bundesland,  größer/gleich 50.000 €. Besonderheiten: Genehmigungspflicht, Stiftungsaufsicht 

II. Argumente: Pro 

1) Verein: flexible Ausgestaltungen und Machtverteilung mit vielen Mitgliedern möglich, z.B. auch als Unternehmensträger oder mit Beirat oder Aufsichtsrat

2) GmbH: Risikobegrenzung auf das Stammkapital; einfache Steuerung; klare Rollenverteilung bei flexibler Gestaltung der Führung und Aufsicht, z.B. mit Aufsichtsrat

3) Stiftung: entspricht in etwa einem „Verein ohne Mitglieder"; (meist) hohes Mindestkapital, guter Ruf, geringe Publizität, Orientierung am Stifterwillen; staatliche Aufsicht; steuerliche Begünstigung 

III. Argumente: Kontra 

1) Verein: nicht für Wirtschaftsbetriebe; Vorstandshaftung ggf. auch bei Ehrenamtlichen

2) GmbH: Übertragung von Geschäftsanteilen aufwendig

3) Stiftung: Zweckänderungen sind nur schwer durchführbar; Kapitalbindung; Machtkonzentration.


Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Hermann Kulzer M.B.A. (PKL)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.