Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Verwendung von Anabolika zur Leistungssteigerung beim Bodybuilding ist Doping

(18)

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 18.09.2013, Aktenzeichen: 2 StR 535/12, entschieden, dass die Verwendung von Anabolika zur Leistungssteigerung beim Bodybuilding auch als Doping im Sport anzusehen ist.

In einem Fall hatte der Angeklagte Ampullen und Tabletten nach Deutschland verschickt. Diese Präparate enthielten zum Teil die der Aufmachung entsprechenden anabol-androgenen Steroide, zum Teil andere, zum Teil aber auch gar keine Wirkstoffe. Jedoch wurden diese Sendungen vom deutschen Zoll sichergestellt. Das Landgericht Meiningen hat den Angeklagten wegen Inverkehrbringens falsch gekennzeichneter Arzneimittel gemäß § 95 Abs. 1 Nr. 3a i. V. m. § 8 a AMG verurteilt, soweit die Ampullen oder Tabletten keinen Wirkstoff enthielten. Weiterhin ist nach Ansicht des Gerichts auch der Tatbestand des Inverkehrbringens von Arzneimitteln zu Dopingzwecken im Sport gemäß § 95 Abs. 1 Nr. 2a i. V. m. § 6 a AMG gegeben. Gegen diese Einordnung hat der BGH keine Bedenken. Lediglich sei nach Ansicht der Bundesrichter vorliegend die Tat nicht vollendet, weshalb nur ein Versuch in Betracht käme. Daher wurde das Urteil aufgehoben.

Im einem weiteren Fall hatte ein internationales Unternehmen aufgrund von Internetwerbung unter anderem Anabolika an über 100.000 Kunden vertrieben und dabei einen Umsatz von mehr als 8,5 Millionen Euro erzielt. Der Angeklagte war in leitender Position im Vertriebsbereich des Unternehmens beteiligt. Das Landgericht Bonn hat ihn wegen de, organisierten Vertrieb der Anabolika als einheitliche Tat des Inverkehrbringens von Arzneimitteln zu Dopingzwecken im Sport verurteilt. Seine Revision wurde durch den BGH verworfen. Nach Ansicht der Richter sei die Verwendung von Anabolika zur Leistungssteigerung beim Bodybuilding auch als Doping im Sport anzusehen.


Rechtstipp vom 14.10.2013
aus der Themenwelt Strafverfahren und den Rechtsgebieten Sportrecht, Strafrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Philipp Adam (Motzenbäcker & Adam)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Informationen über aktuelle Gesetzesänderungen, neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den anwalt.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den anwalt.de-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.