Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

VW Abgasskandal: Schadensersatz für VW Diesel mit EA288-Motor (Euro 5)

  • 1 Minuten Lesezeit

Mit Urteil vom 29.07.2021 hat das Landgericht Münster die Volkswagen AG zu Schadensersatz für einen manipulierten Skoda Octavia, der mit einem EA288 Motor ausgestattet ist und über die Abgasnorm Euro 5 verfügt verurteilt (Aktenzeichen 11 O 12/21).

Für das Gericht ist dabei unstreitig, dass das streitgegenständliche Fahrzeug über eine Fahrkurvenerkennung verfügt. Der von HAHN Rechtsanwälte vertretene Kläger hatte zudem behauptet, dass infolge dieser Prüfstanderkennung die Abgasrückführungsrate erhöht und somit auf dem Prüfstand weniger Stickoxid ausgestoßen werde. Im normalen Fahrbetrieb schalte der Motor dagegen in einen anderen Modus mit niedrigerer Abgasrückführungsrate und höherem Stickoxidausstoß. Die Volkswagen AG ist diesen Vorwürfen nicht ausreichend entgegen getreten und ihrer sekundären Darlegungslast nicht nachgekommen. VW war nicht in der Lage, dem Gericht eine zufriedenstellende Erklärung für das Vorhandensein einer Fahrkurvenerkennung zu nennen.

Das Landgericht Münster sieht in dem Inverkehrbringen eines derart mangelhaften Fahrzeugs eine vorsätzliche und sittenwidrige Schädigung des Klägers. Gemäß § 826 BGB verurteilte es die Volkswagen AG deshalb zu Schadensersatz. Gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs und unter Anrechnung einer Nutzungsentschädigung bekommt der Kläger den Kaufpreis erstattet. Da der Kläger den Fahrzeugkauf finanziert hatte, wurde die Volkswagen AG zudem dazu verurteilt, ihm die für den Kredit aufgewandten Kosten zu erstatten.

Für Fahrzeuge mit EA288-Motor und der Abgasnorm Euro 6 haben bereits zahlreiche Gerichte Schadensersatz zugesprochen. Dieses Urteil zeigt, dass auch Euro 5 Fahrzeuge mit diesem Motor über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügen und rechtswidrig in den Verkehr gebracht wurden.

HAHN Rechtsanwälte bietet besorgten VW-Kunden derzeit einen kostenfreien Betroffenheitscheck hinsichtlich ihres Diesel-Pkws an.



Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Schadensersatzrecht & Schmerzensgeldrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Lars Murken-Flato

Mit Urteil vom 12.11.2021 – 14 O 255/21 – hat das Landgericht Stuttgart die Daimler AG zu Schadensersatz verurteilt. Da der nunmehr erfolgreiche Kläger das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Verkündung ... Weiterlesen
Mit Beschluss vom 16.09.2021 (Aktenzeichen I-20 U 14/21) hat das Oberlandesgericht Düsseldorf mehr als deutlich gemacht, dass es beabsichtigt, die von der Volkswagen AG eingelegte Berufung ... Weiterlesen
Mit Urteil vom 29.07.2021 hat das Landgericht Münster die Volkswagen AG zu Schadensersatz für einen manipulierten Skoda Octavia, der mit einem EA288 Motor ausgestattet ist und über die Abgasnorm ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

29.09.2021
Die wichtigsten Fakten Schadensersatz bzw. Schadenersatz stellt einen Ausgleich für einen erlittenen Schaden dar. ... Weiterlesen
14.05.2019
Bisher musste Mercedes im Dieselskandal nur Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 zurückrufen, weil das ... Weiterlesen
06.08.2021
Das Landgericht Saarbrücken hat unserer Mandantschaft Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Erwerb Porsche Macan ... Weiterlesen

Ihre Spezialisten