Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Webmido GmbH Mahnung für Flirtpub.de erhalten? Das können Sie tun

  • 1 Minute Lesezeit
  • (4)

Die Datingseite „flirtpub.de“ wird betrieben von einem Unternehmen namens Webmido GmbH aus Donauwörth. Auf der modern anmutenden Startseite von flirtpub.de kann man sich mit wenigen Klicks kostenlos anmelden. Sobald man die eigenen Daten eingegeben und die eigene E-Mail-Adresse bestätigt hat, gelangt man in den Mitgliederbereich. Dieser wirkt allerdings als andere modern – das Design erinnert mich eher an die Anfangszeiten des Internets.

Vollmitglied bei Flirtpub.de

Wie bei vielen anderen Datingseiten auch, sind bei der kostenlosen Registrierung viele Funktionen jedoch deaktiviert. Den vollen Funktionsumfang kann man nur nutzen, wenn man sog. Vollmitglied wird. Hierfür bietet flirtpub.de verschiedene Pakete (wie z. B. Silber- oder Goldmitgliedschaft) mit unterschiedlichen Laufzeiten an. So soll bspw. ein 3-Monatsabo der Silbermitgliedschaft 73,00 € kosten. Anders als man auf den ersten Blick aber meinen könnte, handelt es sich bei den angegeben Preisen nicht um einmalige Kosten. Vielmehr heißt es dazu bei flirtpub.de unter der Tabelle mit den Preisen, dass sich die Abos jeweils verlängern, wenn nicht gekündigt wird.

Gerichtliches Mahnverfahren und „atriga Inkasso“

Vor kurzem schickte mir ein Mandant eine Zahlungsaufforderung der Webmido GmbH, in der ein gerichtliches Mahnverfahren angekündigt wird. Darin heißt es: „Da Sie sich nicht an die Zahlungsverpflichtungen aus den geschlossenen Verträgen halten, müssten wir nun auch die anderen Forderungen an atriga Inkasso übergeben - ab einer Forderung dieser Größenordnung wechselt dies dann von der vorgerichtlichen Bearbeitung ins gerichtliche Mahnverfahren und der Weitergabe wegen des Verdachtes auf Eingehungsbetrug.“ Insgesamt wurden in diesem Fall Kosten in Höhe von fast 1.200,00 € geltend gemacht. Eine Erklärung, wofür genau die Summe zu zahlen ist und wie sich dies zusammensetzt, war in dieser Zahlungsaufforderung jedoch nicht enthalten.

Mahnungen für der Webmido GmbH für Flirtpub.de prüfen lassen

Ob die Webmido GmbH ihre Ankündigung wahrmacht und die Sache tatsächlich an ein Inkassounternehmen abgibt und einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen wird, kann nicht mit Sicherheit beurteilt werden. Wenn Sie ebenfalls eine Mahnung von flirtpub.de erhalten haben, sollten Sie die Forderung von einem Rechtsanwalt prüfen lassen. Aus meiner langjährigen Erfahrung mit derartigen Fällen weiß ich, dass die Webseiten vieler Anbieter häufig gegen wichtige rechtliche Vorgaben verstoßen. Daher können die Verträge in vielen Fällen rechtlich angegriffen und die Forderungen abgewehrt werden. So ist bspw. immer zu prüfen, ob die jeweilige Datingseite eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung vor Kaufabschluss in die Seite eingebunden hat.

Ich habe bereits mehreren hundert Betroffenen in vergleichbaren Situationen geholfen. Wenn Sie ebenfalls eine Mahnung erhalten haben, schreiben Sie mir gern hier eine Nachricht oder rufen mich einfach unverbindlich an.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Forderungseinzug & Inkassorecht, Zivilrecht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.