Welche Abfindung erhält ein ​Leitender Angestellter bei einer Kündigung?

  • 2 Minuten Lesezeit

Im Rahmen aktueller Restrukturierungsmaßnahmen kommt es immer häufiger auch zu Entlassungen sogenannter Leitender Angestellter. Hierbei machen Arbeitgeber regelmäßig gravierende Fehler, welche sodann in erhöhte Abfindungszahlungen münden können. Worauf Sie im Rahmen einer Kündigung als Leitender Angestellter achten sollten, erfahren Sie hier.

Sie wurden bereits gekündigt? Dann sollten Sie keine Zeit verlieren und sich umgehend für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung an unser Team von Fachanwälten unter 0621/399 997480 wenden. Das Magazin Stern listete uns 2022 und auch 2024 zu Deutschlands Top-Kanzleien für Privatmandanten im Arbeitsrecht.

Häufige Fehler bei der Kündigung leitender Angestellter


  • Falsche Einstufung: Arbeitgeber verkennen oft, ob eine Person tatsächlich als leitender Angestellter im rechtlichen Sinne gilt - ein häufiger Fehler mit entsprechenden Konsequenzen.

  • Fehlende Anhörung des Betriebsrats: Bei der Kündigung eines leitenden Angestellten wird der Betriebsrat (BR) oft nicht angehört, weil der Arbeitgeber meint, der BR sei gar nicht zu hören. Eine unterlassene Anhörung kann die Kündigung aber schon aus diesem Grund unwirksam machen 

  • Unklare Kündigungsgründe: Besonders bei fristlosen Kündigungen werden häufig unzureichende Gründe angegeben. Leitende Angestellte haben zwar einen eingeschränkten Kündigungsschutz, dennoch muss ein wichtiger Grund vorliegen


Fehler und die Konsequenzen hieraus

Die oben genannten Fehler können erhebliche rechtliche und finanzielle Konsequenzen nach sich ziehen. Auch wenn es in Deutschland keinen generellen Abfindungsanspruch gibt, enden die meisten Kündigungsschutzklagen mit einem Vergleich und der Zahlung einer Abfindung. Jeder Fehler des Arbeitgebers erhöht die Chancen auf eine höhere Abfindungszahlung.


Was können wir für Sie tun?

Im Falle einer Kündigung stehen wir Ihnen zunächst für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung zur Verfügung. Im näcchsten Schritt prüfen wir, ob Sie tatsächlich ein leitender Angestellter sind und schauen natürlich auch, ob alle anderen formalen Anforderungen erfüllt wurden. Im Rahmen einer Kündigungsschutzklage kämpfen wir sodann um Ihre Rechte als Arbeitnehmer, egal ob Sie leitend oder leidend waren. 


Wir sind bundesweit für Sie tätig. Wenn auch Sie Ihren Abfindungsanspruch prüfen möchten, rufen Sie uns gerne unter 0621/399 997480 an oder besuchen unseren Abfindungsrechner unter www.zander-rechtsanwaelte.de.

Foto(s): Focus

Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Frank Zander

Beiträge zum Thema