Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wirecard Insolvenz: Aktionäre sollten Frist zur Anmeldung 26.10.2020 beachten

  • 1 Minute Lesezeit
  • (11)

 1. Insolvenzverfahren

Aktionären, die von dem Wirecard-Skandal betroffen sind, hat der Insolvenzverwalter eine Frist zur Anmeldung Ihrer Ansprüche bis zum 26.10.2020 gesetzt. Fachanwalt Henry Pfitzmann von der im Bank- und Kapitalmarkrecht spezialisierten Kanzlei Bender & Pfitzmann empfiehlt geschädigten Anlegern eine fristgerechte, rechtlich begründete Forderungsanmeldung, damit die Forderung von dem Insolvenzverwalter anerkannt wird.

Eine ordnungsgemäß begründete und substantiierte Anmeldung der Forderung ist Voraussetzung für die Anerkennung einer Forderung durch den Insolvenzverwalter. Ist dies erfolgt, steht die Forderung gleichrangig neben den Forderungen der Banken und anderer Großgläubigern. Erst dann besteht für die Anleger die Chance bei einer Auszahlung einen Teil des investierten Kapitals zurückzuerhalten.

Wird die Forderung vom Insolvenzverwalter anerkannt, stellt dies einen ersten Schritt für die Anleger dar, einen Teil des entstandenen Schadens ersetzt zu erhalten.

Die Kanzlei Bender & Pfitzmann hat für Anleger der Wirecard AG eine kostenlose Erstberatung eingerichtet.


2. Ansprüche auf Schadenersatz

Aktionäre können unabhängig vom Insolvenzverfahren auch Schadenersatzansprüche gegenüber verschiedenen Anspruchsgegnern geltend machen, um ihre Verluste weiter zu reduzieren.

Die Kanzlei Bender & Pfitzmann aus Düsseldorf bietet geschädigten Aktionären die Vertretung der Interessen im Insolvenzverfahren sowie eine umfassende Prüfung und Geltendmachung Ihrer Schadenersatzansprüche an, ohne dabei nur auf einen möglichen Anspruchsgegner begrenzt zu sein.

Weitere Informationen zum Fall Wirecard und Ihren Handlungsmöglichkeiten, erhalten Sie in dem angefügten Video sowie in unseren weiteren Artikeln.

Die Rechtsanwälte Bender & Pfitzmann sind schwerpunktmäßig in den Bereichen Bankrecht, Kapitalmarktrecht und Versicherungsrecht tätig. Die Fachanwälte der Kanzlei verfügen über große Erfahrungen und Erfolge im außergerichtlichen und gerichtlichen Vorgehen.

Bender & Pfitzmann Rechtsanwälte PartG mbB

Neuer Zollhof 1

40221 Düsseldorf

T: 0211-16459440

F: 0211-16459449

E: info@bender-pfitzmann.de



Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.