Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Prüfung Aufhebungsvertrag/Abwicklungsvertrag

aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht
250,00 EUR inkl. MwSt.

Sie wollen einen Aufhebungsvertrag unterschreiben und sichergehen, dass dieser keine für Sie inakzeptablen Klauseln enthält, insbesondere keine Sperrzeit beim Jobcenter auslöst? Bereits kleine Fehler im Aufhebungsvertrag können gravierende Folgen haben.

Als seit 20 Jahren im Arbeitsrecht tätige und erfahrene Anwältin überprüfe ich Ihren Aufhebungsvertrag, erläutere für Sie nicht verständliche Klauseln, schlage Änderungen vor und berate Sie im Hinblick auf Kündigungsfristen, Abfindungen, Übernahme von Betriebsrenten und Formulierung des Arbeitszeugnisses.

Bitte beachten Sie, dass eine weitere Tätigkeit unserer Kanzlei nach gesonderter und ausdrücklicher Mandatierung durch Sie, insbesondere ein gewünschtes Anschreiben an Ihren Arbeitgeber oder eine gerichtliche Durchsetzung, ggf. weitere Gebühren auslösen kann.
Bei Interesse an einer Vertretung sprechen Sie mich jederzeit gerne an, ich mache Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag bezüglich der Gebühren.


Benötigte Informationen/​Dokumente:

- Arbeitsvertrag,
- die letzten drei Gehaltsabrechnungen,
- Aufhebungsvertrag (Kopie oder Scan ist ausreichend)

per E-Mail an Pirko@rainlehmitz.de oder per Fax an 04181/2329221.


Ablauf und Dauer:

Nach Erhalt der Unterlagen übersenden ich Ihnen innerhalb von 3 Werktagen (sofern Sie unter Verzicht auf Ihr Widerrufsrecht einen sofortigen Beginn wünschen) eine übersichtliche und leicht verständliche schriftliche Zusammenfassung des Prüfungsergebnisses.

Sofern Sie nach Durchsicht der Zusammenfassung noch Fragen haben sollten, stehe ich Ihnen hierzu natürlich gern telefonisch persönlich oder per E-Mail zur Verfügung.


Zahlungsmodalitäten:

- Per Überweisung nach Rechnungserhalt.

- Bar gegen Rechnungsaushändigung und Quittung.

Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, übernehme ich die Korrespondenz mit der Versicherung zur Erlangung einer Deckungszusage, was nach meinen Erfahrungen sehr oft möglich ist, wenn dies entsprechend formuliert wird.