Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Beratung zur Pflegeversicherung: Urteil zur Herabsetzung von Pflegestufe II auf Pflegestufe I

Rechtstipp vom 12.06.2012
Rechtstipp vom 12.06.2012

Allein die geänderte Einschätzung des Aufwands der Grundpflege nach Erlass eines Bewilligungsbescheids (Pflegestufe II) rechtfertigt nicht die Herabsetzung auf Pflegestufe I. Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg betont in einer aktuellen Entscheidung, dass die Herabsetzung der Pflegestufe nach Bewilligung von Leistungen der Pflegestufe II allein aufgrund einer neuen Einschätzung der Dauer der notwendigen Grundpflege rechtswidrig ist.

Sollte Sie eine Beratung oder Vertretung für sich oder Angehörige gegen die Pflegeversicherung benötigen, erhalten Sie durch meine Mitarbeiterinnen kurzfristig einen Termin in meiner Kanzlei in Berlin-Schöneberg am Victoria-Luise-Platz oder auch einen Telefontermin.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Pflegerecht, Sozialrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Moritz Sandkühler (Kanzlei Moritz Sandkühler)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.