Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Festgeld: Vorsicht bei Umschichtungen

(2)

Unter dem anhaltend niedrigen Zinsen leiden vor allem die Sparer, die ihr Geld auf einem Festgeldkonto geparkt haben. Laut einer Umfrage der Comdirect Bank vom Sommer 2017 hatten immerhin ca. 16 % der Deutschen Festgeld auf die hohe Kante gelegt.

Sparer büßen für Niedrigzinspolitik mit realen Einbußen

Bankkunden bekommen für ihr Geld gerade einmal Zinsen knapp über dem Nullpunkt. Berücksichtigt man dazu noch die im Vergleich deutlich höhere Inflation, machen die Sparer unterm Strich sogar echte Verluste. Insofern liegt nahe, dass die Sparer diese Verluste häufig aus Unkenntnis oder bloßer Bequemlichkeit in Kauf nehmen.

Ausweg Ausland?

Etwas höher sind häufig die Angebote ausländischer Anbieter bzw. deren deutschen Töchter. Dies kommt regelmäßig daher, dass diese Angebote nicht von der gesetzlichen Einlagensicherung in Deutschland erfasst sind, mit dem die Sparer im Falle einer Bankpleite bis zu einer Höhe von 100.000 € abgesichert sind Das Verlustrisiko für den einzelnen Sparer bei Anbietern etwa aus osteuropäischen Ländern dürfte somit entsprechend höher sein.

Ausweg Umschichtung?

Daher verwundert es nicht, dass Bankhäuser ihren Kunden auch gerne mal raten, ihr Geld doch ganz anders und zu höheren Renditen anzulegen. Die Banken wissen schließlich, wie viel Festgeld ein Kunde bei ihnen angelegt hat und können ihm problemlos eine Umschichtung oder Neuanlage in ein anderes Produkt anbieten.

Neues Produkt muss zum Sparer passen

Dabei wird der Berater jedoch darauf zu achten haben, dass die neue Empfehlung zum Risikoprofil und den Anlagezielen des Sparers passt. Schließlich war das Geld bisher vergleichsweise sicher angelegt. Auch wenn die Anlage zum Kunden passt, muss der Berater jedenfalls umfassend über die Risiken der für den Kunden neuen Anlage informieren. Passieren hierbei Fehler, kann sich die Bank gegenüber ihrem Kunden haftbar machen.

Über uns

Wir, die Fachkanzlei Mutschke, sind spezialisiert auf den Bereich des Wirtschaftsrechts. Eine Spezialisierung ist in unseren Augen unentbehrlich, um Fachkompetenz zu garantieren. Unsere Anwälte verfügen über eine herausragende Expertise, greifen auf eine jahrelange Erfahrung aus Tausenden von Fällen zurück und vertreten bundesweit anspruchsvolle Mandanten.


Rechtstipp vom 15.11.2017
aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Nicole Mutschke (Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.