Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Kurzarbeit – kann der Arbeitnehmer Gehaltsdifferenzen einklagen?

  • 1 Minute Lesezeit

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Fehler bei der Einführung oder Durchführung von Kurzarbeit: Was bedeutet das für den Arbeitnehmer? Hat er deswegen Ansprüche gegen seinen Arbeitgeber, etwa auf Nachzahlung der Gehaltsdifferenz?

Viel wurde berichtet über die Folgen der Kurzarbeit für Arbeitgeber, nämlich dass sich einige wegen fehlerhafter Anträge strafbar gemacht haben und in Zukunft Ärger von den Behörden bekommen könnten. Nur: Auch der Arbeitnehmer hat wegen fehlerhafter Kurzarbeit regelmäßig Ansprüche gegen den Arbeitgeber!

Und zwar: Bewilligt die Bundesagentur für Arbeit dem Arbeitgeber die Kurzarbeit auf der Basis falscher Angaben, hat der Arbeitnehmer deshalb einen finanziellen Schaden: Er bekommt wegen der Kurzarbeit weniger Geld. Diesen Schaden kann der Arbeitnehmer regelmäßig von seinem Arbeitgeber einfordern und vor dem Arbeitsgericht einklagen.

Regelmäßig kommt das für Arbeitnehmer in Frage, in deren Betrieb trotz Kurzarbeit Überstunden gemacht werden oder wo manche in Kurzarbeit geschickt werden, während andere im Unternehmen voll arbeiten, und falls aus anderen Gründen die Voraussetzungen für die Kurzarbeit nicht vorliegen.

Wegen etwaiger Ausschlussfristen sollte der Arbeitnehmer mit der Geltendmachung seines Gehaltsanspruchs nicht zu lange warten. Unter Umständen verfallen solche Ansprüche nach drei oder vier Monaten.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? Droht Ihnen eine Kündigung? Haben Sie Fragen zu Ihrer Abfindung?

Rufen Sie noch heute Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an. In einer kostenlosen und unverbindlichen telefonischen Ersteinschätzung beantwortet er Ihre Fragen zum Kündigungsschutz und zur Abfindungshöhe.

Bundesweite Vertretung

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck vertritt seit mehr als 22 Jahren Arbeitnehmer und Arbeitgeber bundesweit bei Kündigungen und im Zusammenhang mit dem Abschluss von Aufhebungsverträgen und Abwicklungsvereinbarungen.

Alles zum Arbeitsrecht finden Sie auf der Kanzleihomepage.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Rechtstipps-Newsletter abonnieren

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.

Newsletter jederzeit wieder abbestellbar.