Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

MPC Lebensversicherungsfonds: Telefonische Informationstage am 10.12.2012 sowie 13.12.2012

Rechtstipp vom 07.12.2012
(4)
Rechtstipp vom 07.12.2012
(4)

Gerade die jüngsten Entwicklungen bei den MPC Lebensversicherungsfonds sind besorgniserregend. Bei den von MPC aufgelegten Fonds mit britischen Lebensversicherungen werden mittlerweile deutliche Kapitalverluste angekündigt. Bei der MPC Rendite-Fonds Britische Leben plus II GmbH & Co. KG wird derzeit unter äußerst optimistischen Annahmen mit einem Kapitalrückfluss in Höhe von ca. 40 % gerechnet. Dies setzt allerdings voraus, dass sich die Wertentwicklung der With-Profit Funds konstant in den kommenden 8 Jahren unverändert fortsetzt und den Versicherungspolicen ohne Bildung von weiteren Reserven zugeteilt wird. Bereits diese Annahme ist realitätsfremd. Sofern die Wertentwicklung um 2 Prozentpunkte p.a. geringer ausfiele, reduziere sich der Kapitalrückfluss auf ca. 28 %.

Bei der Dritte MPC Rendite-Fonds Britische Leben plus GmbH & Co. KG wird derzeit unter gleichen Prämissen mit einem Kapitalrückfluss von 81 % bzw. bei einer um 2 Prozentpunkte geringeren Wertentwicklung in Höhe von ca. 61 % ausgegangen. Aufgrund der nicht kalkulierbaren Zuteilungspolitik der britischen Lebensversicherungsgesellschaften ist unklar, ob und wann die gebildeten Reserven aufgelöst und an die Versicherungsnehmer weitergegeben werden. Besorgniserregend ist insbesondere auch die Reduktion der Schlussboni, die in der Vergangenheit noch 50 bis 60 % der Ablaufleistungen ausgemacht haben. Nach aktuellen Berichten verschiedener Fondsgesellschaften sollen die aktuellen Schlussboni derzeit unter 20 % liegen.

Hahn Rechtsanwälte vertritt bereits eine Vielzahl von Anlegern, die in den MPC Lebensversicherungsfonds investiert sind. Dazu gehören neben den Fonds mit britischen Lebensversicherungen u.a. auch die Fonds mit deutschen Kapitallebens- und Rentenversicherungen. Es handelt sich bei den Fonds mit deutschen Policen um Folgende: 

MPC Rendite-Fonds Leben plus
MPC Rendite-Fonds Leben plus II
MPC Rendite-Fonds Leben plus III
MPC Rendite-Fonds Leben plus IV
MPC Rendite-Fonds Leben plus V
MPC Rendite-Fonds Leben plus VI
MPC Rendite-Fonds Leben plus VII
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial II
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial III
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial IV
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial V
MPC Rendite-Fonds Leben plus spezial VI 

Auch hier sind die Wertentwicklungen der Lebens- und Rentenversicherungen rückläufig. Aufgrund der relativ hohen Fremdkapitalhebelung sind die Fonds extrem anfällig. Hinzu kommen bei den Policenfonds MPC Leben plus VII sowie MPC Leben plus spezial VI Probleme mit Forderungen gegenüber der MPC Capital Investments GmbH in Höhe von insgesamt 1,4 Millionen Euro, die deren Leistungsfähigkeit übersteigen würde.

Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann informiert im Rahmen zweier Informationstage kostenfrei über die juristischen Möglichkeiten bei derartigen Lebensversicherungsfonds. Nach unserer Erfahrung, so Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, lassen sich regelmäßig gute Ansatzpunkte im Hinblick auf eine Schadensersatzhaftung der beratenden Kreditinstitute und Vermittler begründen. Dies gilt nicht nur für die Fonds mit britischen Lebensversicherungen, bei denen regelmäßig über die Eigenarten der britischen Policen nicht ordnungsgemäß aufgeklärt wurde, sondern auch für die Fonds mit deutschen Policen. Sie steht im Rahmen zweier kostenfreier Informationstage am

10.12.2012 von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

sowie am

13.12.2012 von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

für telefonische Informationsgespräche zur Verfügung.

Rufen Sie gerne unter 0421/24685-0 an.


aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann (Hahn Rechtsanwälte PartG mbB)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.