Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Piccam, Piccor, Piccox: Anleger bündeln ihre Interessen – Anwälte informieren

Rechtstipp vom 20.04.2018
(2)

Die Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mit Sitz in Berlin und Hamburg vertritt bereits zahlreiche Anleger der Picam-Gruppe.

Es besteht der konkrete Verdacht, dass die Anleger Opfer eines Betrugs oder gar eines Schneeballsystems geworden sind. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten hier vor kurzem diverse Razzien gegen diverse Beschuldigte durchgeführt. So hatte die Polizei Berlin auch vor einiger Zeit mitgeteilt, dass ca. 80 Mio. € vorläufig sichergestellt werden konnten. Weiter wurden Anleger inzwischen von der Staatsanwaltschaft/Polizei angeschrieben, und sie dazu aufgefordert, Angaben zu dem Fall und ihrer Anlage zu machen, was ebenfalls als positiv zu werten ist.

Für die Anleger ist es daher wichtig zu erfahren, ob sie eventuell mit Arresten oder sonstigen Titeln auf die sichergestellten 80 Mio. € zugreifen können, um ihren Schaden zu kompensieren.

Hier dürfte es demnächst von Seiten der Polizei/Staatsanwaltschaft weitere Hinweise geben, ob eine Verteilung nach dem sog. „Prioritätsprinzip“ erfolgen wird oder nicht. Sollte eine Verteilung nach dem Prioritätsprinzip erfolgen, so würden diejenigen Geschädigten zuerst berücksichtigt, die sich zuerst einen Titel sichern.

Zurzeit erhalten Anleger auch verstärkt Angebote von Anwälten und Interessengemeinschaften, die eine Interessenvertretung anbieten, um das Geld zurück zu holen. Nach Ansicht von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Walter Späth von Dr. Späth & Partner sollten betroffene Anleger bei solchen Angeboten immer prüfen, ob eine unabhängige Interessenwahrnehmung gewährleistet ist, denn nur so lässt sich sicherstellen, dass die Anleger gegen alle in Betracht kommenden Verantwortlichen vorgehen.

Anleger sollten daher nach Ansicht von Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB immer genau überprüfen lassen, wer der richtige Haftungsgegner ist.

Anleger sollten daher umgehend qualifizierten rechtlichen Rat in Anspruch nehmen, um ihre Gelder zu sichern, Eile ist hierbei nach Ansicht von Dr. Späth & Partner geboten, da, wie oben erwähnt, unter Umständen das Prioritätsprinzip gelten könnte.

Auch sollten Anleger umgehend mögliche Schadensersatzmöglichkeiten gegen die Verantwortlichen prüfen: Die Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB ist dabei seit dem Jahr 2002 und somit seit über 15 Jahren schwerpunktmäßig im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig und insbesondere mit Fällen wie dem gegenwärtigen bei Piccam, Piccor etc. sehr vertraut.

Betroffene Anleger können sich an Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB wenden.


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Rechtsanwalt Dr. Walter Späth (Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte)

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.