Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Wann wird eine Lebensversicherung im Zugewinnausgleich, wann im Versorgungsausgleich berücksichtigt?

  • 1 Minuten Lesezeit

Die folgenden Hinweise sind unverbindlich, d. h. keine Rechtsberatung im Einzelfall. Es wird keine Gewähr für Richtigkeit und/oder Vollständigkeit übernommen.
 
Lebensversicherung ist nicht gleich Lebensversicherung. Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Je nach Art und Inhalt der Lebensversicherung ist diese entweder beim Zugewinnausgleich oder beim Versorgungsausgleich (= Rentenausgleich) zu berücksichtigen.

1. Kapitallebensversicherung
 
Soll aus der Lebensversicherung einmal ein Kapitalbetrag zur Auszahlung kommen, ist die Lebensversicherung beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen.

2. Lebensversicherung auf Rentenbasis
 
Eine Lebensversicherung auf Rentenbasis unterliegt den Versorgungsausgleich und findet somit beim Zugewinnausgleich keine Berücksichtigung.

3. Kapitallebensversicherung mit ausgeübten Rentenwahlrecht
 
Eine Kapitallebensversicherung mit Rentenwahlrecht unterliegt dann dem Versorgungsausgleich, wenn das Wahlrecht bis zum Stichtag der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags (Zustellung des Scheidungsantrags an den anderen Ehegatten) ausgeübt wurde.

4. Kapitallebensversicherung mit nicht ausgeübtem Rentenwahlrecht
 
Eine Kapitallebensversicherung mit Rentenwahlrecht, bei der bis zur Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags das Wahlrecht noch nicht ausgeübt wurde, ist beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen.

5. Rentenlebensversicherung mit vor Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags ausgeübtem Wahlrecht auf einmalige Kapitalzahlung
 
Besteht eine Rentenlebensversicherung mit der Möglichkeit eines Wahlrechts auf eine einmalige Kapitalzahlung, ist die Rentenlebensversicherung im Versorgungsausgleich zu berücksichtigen, solange vor Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags von der Option, das Wahlrecht auszuüben, noch nicht Gebrauch gemacht wurde.

6. Rentenlebensversicherung mit nach Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags ausgeübtem Wahlrecht auf einmalige Kapitalzahlung
 
Besteht eine Rentenlebensversicherung mit der Möglichkeit eines Wahlrechts auf eine einmalige Kapitalzahlung, ist die Rentenlebensversicherung im Zugewinnausgleich zu berücksichtigen, wenn erst nach Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags von der Option, das Wahlrecht auszuüben, Gebrauch gemacht wurde.

In familienrechtlichen Angelegenheiten stehe ich Ihnen als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung. Bitte nehmen Sie per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit mir auf. In einem Besprechungstermin können wir das weitere Vorgehen in Ihrem Fall persönlich miteinander abstimmen.


Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Familienrecht, Versicherungsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwältin Cordula Alberth

1. Gemeinsame Entscheidung der Sorgeberechtigten über das Impfen Zur elterlichen Sorge gehört auch die medizinische Sorge für das minderjährige Kind, also auch Entscheidungen dazu, ob ein ... Weiterlesen
Erst vor wenigen Tagen wurde die neue Düsseldorfer Tabelle, Stand 1.1.2022, veröffentlicht. Mit der neuen Düsseldorfer Tabelle wurden die Sätze beim Kindesunterhalt angehoben. Wegen weiterer ... Weiterlesen
Die neue Düsseldorfer Tabelle, die Gültigkeit ab dem 1.1.2022 hat, wurde veröffentlicht. Nachfolgend werden die sogenannten Tabellenbeträge genannt. Das hälftige Kindergeld ist von den ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

27.03.2020
Die meisten Ehepaare leben in einer Zugewinngemeinschaft. Im Falle einer Scheidung wird das während der Ehe ... Weiterlesen
07.08.2019
Das Wichtigste in Kürze Der Versorgungsausgleich ist eine Scheidungsfolgesache, bei der es sich um den ... Weiterlesen
15.05.2020
Ein Gefühl von Sicherheit – das hatten viele Menschen in der Vergangenheit beim Abschluss einer ... Weiterlesen