Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Teilen

E-Mail

Facebook

Twitter

LinkedIn

Xing

Link

Wie gefährlich ist ein Versäumnisurteil?

(18)

Wenn Sie im Zivilrecht auf der Beklagtenseite stehen und trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht zum Termin erscheinen, kann ein Versäumnisurteil ergehen. (auf Antrag)

Aber wie gefährlich ist ein solches VU eigentlich?

Das Problem ist, dass aus diesem Versäumnisurteil gegen Sie vollstreckt werden kann, auch wenn Sie dagegen Einspruch einlegen. Es ist also sofort vollstreckbar und man kann z.B. Ihr Konto pfänden.

Was passiert, wenn die Frist für den Einspruch ebenfalls versäumt wird, - z. B. wegen Urlaubs? Dann gibt es u. U. die Möglichkeit, einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu stellen.

Also Achtung bei Versäumnisurteilen. Am besten sofort einen Anwalt einschalten. Weitere Infos über www.DieOnlinekanzlei.de.

Rechtsanwalt Borth


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Sie haben Fragen? Gleich Kontakt aufnehmen!

Rechtstipps zum Thema

Rechtstipps des Autors

Alle Rechtstipps von Kanzlei Michael Borth

Ihre Spezialisten

Damit Sie wissen, wann Sie im Recht sind

Neue Urteile, hilfreiche Tipps und Kurioses im wöchentlichen anwalt.de-Newsletter.