Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Wieviel Urlaub steht einem Arbeitnehmer zu?

  • 1 Minuten Lesezeit

Der gesetzliche Mindesturlaub wird in § 3 Bundesurlaubsgesetz geregelt. Der gesetzliche Mindesturlaub darf nicht unterschritten werden. Die gesetzliche Regelung ist wie folgt:

(1) Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage. 
(2) Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.

Die reine gesetzliche Regelung ist etwas unklar. Dies gilt es zu erläutern. 

Als Werktag gilt jeder Tag, der kein Sonntag oder gesetzlicher Feiertag ist. Also gilt auch der Samstag als Werktag. Das bedeutet, dass die gesetzliche Regelung von einer 6-Tage-Arbeitswoche ausgeht. In vielen Betrieben wird am Samstag nicht gearbeitet, so dass in einem solchen Fall der Mindesturlaub nicht 24 Tage beträgt, sondern nur 20 Tage. Entsprechend beträgt der Mindesturlaub bei einer 4-Tage-Woche nur 16 Tage, bei einer 3-Tage-Woche 12 Tage und so weiter …

Der Arbeitnehmer muss dann aber auch für die Wochentage, an denen er regelmäßig nicht arbeitet, auch keinen Urlaub nehmen.

Menschen mit einer Behinderung können mehr Urlaub beanspruchen, nämlich zusätzlich 5 Arbeitstage, dies ergibt sich aus § 125 SGB IX.

Das Bundesurlaubsgesetz regelt aber nur den Mindesturlaub: wie viele Urlaubstage der einzelne Arbeitnehmer hat, richtet sich in erster Linie nach seinem Arbeitsvertrag. Dort steht es den Arbeitsvertragsparteien natürlich frei mehr Urlaubstage zu vereinbaren. Weniger geht nicht.

Wenn ein Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis angewendet werden kann, richtet sich der Urlaub nach den Regeln im Tarifvertrag.

Wer nicht weiß, wieviel Urlaub er denn nun bekommen kann, sollte sich anwaltlich beraten lassen und zu dem Beratungsgespräch seinen Arbeitsvertrag sowie alle eventuellen Änderungsverträge mitbringen.

Jörg Wohlfeil, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Gießen


Rechtstipp aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Jörg Wohlfeil

Ich erlebe es immer wieder, dass meine Mandanten gewisse „Vorstellungen“ über arbeitsrechtliche Themen haben, ohne dass diese rechtlichbegründet sind. Nachfolgend möchte ich einige dieser falschen ... Weiterlesen
Aufgrund der Pandemie befanden und befinden sich viele Arbeitnehmer in Kurzarbeit. Manche Arbeitnehmer arbeiten teilweise, andere Arbeitnehmer arbeiten während der Kurzarbeit überhaupt nicht, sind ... Weiterlesen
Die Kündigung liegt im Briefkasten oder wurde persönlich übergeben. Was tun? Selbst langjährige Arbeitsverhältnisse, die über Jahrzehnte angedauert haben, werden beendet. Eine Kündigung, wie immer ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

10.02.2022
Die wichtigsten Fakten Der Urlaubsanspruch von Arbeitnehmern ist im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) geregelt. Jeder ... Weiterlesen
02.03.2022
Droht nach einer Arbeitsverweigerung unweigerlich die Kündigung? Die Antwort ist Nein, denn Arbeitnehmer können ... Weiterlesen
10.02.2022
Nicht jeder Arbeitnehmer nutzt alle seine Urlaubstage aus. Oft bleiben am Ende des Jahres Tage übrig. Können ... Weiterlesen