4,9
Sehr gut
130 Bewertungen
5
(117)
4
(13)
3
(0)
2
(0)
1
(0)
Rechtsanwalt bewerten

Bewertungen

IR

von I. R. am 11.12.2021 um 17:51 Uhr

Unterhaltszahlung
Allgemeine Rechtsberatung
Wir waren sehr zufrieden mit der ausführlichen und auch verständlichen Erklärung von Hrn. Zimmermann, ebenso äußerst zufrieden waren wir mit der Betreuung seitens der Sekretärin und mit dem gesamten Umfeld. Herr Zimmermann war und ist uns schon oft eine sehr große Hilfe gewesen und ist jederzeit weiter zu empfehlen.
Herzlichen Dank für diese super Bewertung, besonders auch für meine Mitarbeiterin und die Atmosphäre des Büros! - In der Sache ging es um Volljährigenunterhalt, welchen mein*e Mandant*in nach Eintritt der Volljährigkeit weiter leistete, jedoch zu Unrecht, wie eine überschlägige Berechnung ergab. Die Zahlungen konnten sofort eingestellt werden.
MN

von M. N. am 19.10.2021 um 16:22 Uhr

Mängelbeseitigung
Zivilrecht
Durch die gute Beratung und Vertretung ist das Problem (mangelhafte Handwerkerleistung) für uns erfolgreich zu einem Abschluss gekommen.
Herzlichen Dank für die gute Bewertung! - Die an Fenstern und einer Tür zu erbringenden "Sicherheitsertüchtigungen" waren an den Fenstern zufriedenstellend, an der Tür aber nicht, weshalb von dem Handwerksbetrieb eine beträchtliche Rückzahlung geleistet wurde, die auch den Vorstellungen des Mandanten entsprach. Auf dieser Basis konnte eine Einigung gefunden werden, die sich auch ohne Gericht eher als "Sieg" anfühlte.
KK

von K. K. am 21.07.2021 um 18:11 Uhr

erbrechtliche Beratung
Erbrecht
Rasches Erkennen, was mein Anliegen/ Ziel war.
Aufzeigen von Möglichkeiten, wie ich weiter vorgehen kann/sollte.
Eine Bewertung, über die ich mich sehr freue - herzlichen Dank! - In dieser Sache ging es um die Beratung zu einem bereits verfassten, 7-seitigen privatschriftlichen Testament einer "Patchwork-Familie", das gut durchdacht, aber eben auch sehr komplex war. Es lohnt sich, auch solche Testamente nochmals einer kritischen Betrachtung zu unterziehen, zumal einzelne Regelungen und deren Komplexität bei Orientierung an notariellen Testamentsinhalten für juristische Laien nicht ganz leicht nachzuvollziehen sein können. Außerdem können Entwicklungen eintreten, die nahe legen, Testamentsinhalte zu überdenken bzw. nochmals abzusichern.
YR

von Y. R. am 19.07.2021 um 17:01 Uhr

Kompetente & Vertrauenswürdige Hilfe
Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
Zeitnahe Bearbeitung, transparente Kommunikation & Vertrauen - top!
Herzlichen Dank für diese Bewertung!! - Hier ging es um die Überprüfung mehrerer Betriebskostenabrechnungen, die u.a. deshalb undurchsichtig waren, weil es sich um Eigentumswohnungen handelte und kurzerhand nach Miteigentumsanteil abgerechnet wurde; hierbei hatte aber wohl der vermietende Miteigentümer selbst nicht genau hingesehen, es wurde nicht nach dem Zu- und Abflussprinzip abgerechnet etc. - Zuletzt konnte eine Einigung mit der Hausverwaltung getroffen werden und die Einschaltung eines Anwalts dürfte auch künftig dazu führen, dass sorgsamer abgerechnet wird und die entsprechenden Belege besser zugeordnet werden.
SR

von S. R. am 14.07.2021 um 20:18 Uhr

Gute ausgehandelter Vergleich
Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
Gute unkomplizierte Herangehensweise an das Problem. Die nächsten Schritte wurden schlüssig erklärt. Es gab schnell einen guten Vergleich für beide Seiten.
Danke, ich freue mich über diese sehr gute Bewertung! - Hier ging es um die Einräumung einer Gartennutzung für Mieter einer Eigentumswohnung, welche durch unglückliche Umstände mit Rücksicht auf Dritte verwehrt worden war, obwohl der Garten wohl grundsätzlich mit genutzt werden durfte - war er doch bei Besichtigung eigens gezeigt worden. Im Prozess war der Gegenseite dann ein Fehler unterlaufen: die Mieter hatten unter anderem die Erbengemeinschaft als solche verklagt. Nach gängiger Rechtsprechung ist eine Erbengemeinschaft aber als solche nicht rechtsfähig, weshalb im Ergebnis ein relativ kostengünstiger Vergleich geschlossen werden konnte.
KE

von K. E. am 11.07.2021 um 16:59 Uhr

Scheidung
Familienrecht
Es gibt nichts negatives zu bewerten.
Besonders positiv war: er war immer sachlich, ruhig, hat mir zugehört wenn ich mal wütend war ich konnte meinen ganzen Frust ablassen und er hat immer die richtigen Worte gefunden um mich zu beruhigen. Er machte mir Mut und es hat alles wunderbar geklappt. Super Mensch und Anwalt. Danke für alles!
Vielen Dank für diese beherzte und hilfreiche Bewertung! - Im Hintergrund der "einvernehmlichen" Scheidung ging es auch um die Veräußerung einer gemeinsamen Immobilie, welche von der Ehefrau zunächst längere Zeit grundlos blockiert worden war. Dann waren plötzlich Schlösser getauscht worden, wiederum erneut ohne dass dies nachvollziehbar gewesen wäre. Nachdem wir nach längerem Warten der Gegenseite eine Frist gesetzt und intern geklärt hatten, dass danach Antrag auf Teilungsversteigerung eingereicht wird, um der Sache Nachdruck zu verleihen, kam doch noch Bewegung in die Sache. In der jüngeren Rechtsprechung wird nicht mehr durchgängig ein Vollstreckungshindernis gesehen, wenn das Familienwohnheim noch vor Scheidung versteigert werden soll - dies sollte man in solchen Fällen berücksichtigen.
PK

von P. K. am 09.07.2021 um 14:59 Uhr

Auseinandersetzung der Miteigentümer einer Grundstücksgemeinschaft
Zivilrecht
Sehr geduldig und zielorientiert
Herzlichen Dank für diese 5-Sterne Bewertung! - Der zugrunde liegende Fall zeigt, dass bei Erwerb einer Immobilie in Miteigentum mehrerer Gemeinschafter tunlichst zu einem möglichst frühen Zeitpunkt festgeschrieben werden sollte, wie Gebäude und Grundstücksteile gemeinsam und einzeln genutzt werden, wie gemeinsame Kosten getragen werden, welche Investitionen in Angriff genommen werden sollen, was bei Wertsteigerung der Immobilie durch Investitionen nur eines Miteigentümers gelten soll, Nachfolgeregelungen bei Ausscheiden eines Miteigentümers etc. - die Liste lässt sich noch sehr weit fortsetzen. Das Gesetz regelt hier leider nur ganz grob was gelten soll, im wesentlichen in den §§ 744, 745 BGB. - Leider war vorliegend der "worst case" eingetreten, dass sich die zwei verbleibenden der ursprünglich drei Miteigentümer in ihren Vorstellungen extrem weit voneinander entfernt hatten.
PO

von P. O. am 07.07.2021 um 12:31 Uhr

Gartennutzung einer Eigentumswohnung von deren Mietern
Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht
Eine durchweg positive Erfahrung. Unkomplizierte zeitnahe Bearbeitung durch einen kompetenten, transparent arbeitenden und lösungsorientierten Rechtsanwalt Herrn Zimmermann.
Herzlichen Dank für diese sehr gute Bewertung! - Im vorliegenden Fall ging es um die Einräumung einer Gartennutzung für Mieter einer Eigentumswohnung, welche durch unglückliche Umstände mit Rücksicht auf Dritte verwehrt worden war, obwohl der Garten wohl grundsätzlich mit genutzt werden durfte - war er doch bei Besichtigung eigens gezeigt worden. Im Prozess zeigte sich gleichwohl, dass in jedem Stadium Fehler unterlaufen können: die Mieter hatten unter anderem die Erbengemeinschaft als solche beklagt. Nach gängiger Rechtsprechung ist eine Erbengemeinschaft aber als solche nicht rechtsfähig, weshalb im Ergebnis ein relativ kostengünstiger Vergleich geschlossen werden konnte.
IJ

von I. J. am 28.05.2021 um 10:17 Uhr

Lohnklage mit schwieriger Verrechnungsfrage
Arbeitsrecht
Sehr kompetenter, Verständnisvoller Rechtsanwalt! Wenn Bedarf besteht werde ich mich wieder an Herrn Zimmermann wenden!
Herzlichen Dank für die super Bewertung! - Hier wurden verschiedene Lohnrückstände geltend gemacht, denen aber angebliche Ansprüche des Arbeitgebers auf Verrechnung wegen der Überlassung eines Firmenfahrzeugs zur privaten Nutzung gegenüber standen. Der Arbeitnehmer, welcher sich über mehrere Jahre zur Übernahme erheblicher Kosten auch über das Arbeitsverhältnis hinaus verpflichtet hatte, wurde mittels Vergleichs aus dem Kfz-Überlassungsvertrag entlassen; er hatte kein Interesse mehr an dieser Fahrzeugnutzung. So konnte dieser langwierige Streit an dieser Stelle geklärt werden.
HT

von H. T. am 03.05.2021 um 11:09 Uhr

kompetent, freundlich, gut erreichbar
Zivilrecht
Herr RA Zimmermann ist ein sehr kompetenter und aufmerksamer Anwalt. Er geht auf die Belange seines Mandanten ein und berät ihn über die gegebene rechtliche Situation und deren Erfolgsaussichten. Bei Rückfragen ist er gut erreichbar bzw. meldet sich in kurzer Zeit zurück, sodass immer eine zeitnahe Kommunikation möglich ist.
Vielen Dank !
Herzlichen Dank für diese nette Bewertung! - In der Sache ging es um eine Edelstahlanrichte, die wohl überteuert war, weil die bestätigte Materialstärke nicht gegeben war. Es konnte eine Einigung mit dem Verkäufer erzielt werden (Kaufrecht, Sachmangel mit Minderung).