Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.
Der Standort konnte nicht bestimmt werden.

Der größte Fehler, den Wohnungseigentümer in Panama machen

  • 4 Minuten Lesezeit

Wohnungseigentümer in Panama, haben die Verpflichtung, Steuern zu zahlen, sowohl in Bezug auf ihre individuelle Immobilieneinheit, als auch in Bezug auf das Land, auf dem das Gebäude gebaut ist. Hier erklären wir Ihnen, warum Sie Steuern für Ihre Eigentumswohnung unter dem Horizontal Property Regime (PH) zahlen müssen, auch wenn Sie eine Steuerbefreiung für Ihre Wohnung haben.

In Panama haben vor vielen Jahren die meisten Wohnungseigentümer berücksichtigt, dass sie, wenn der Wert ihrer Wohnung weniger als 30.000 USD$ beträgt, keine Grundsteuern für das Land, auf dem das Gebäude gebaut ist, zahlen müssen. Aber als Ergebnis eines Gesetzes aus dem Jahr 2010, das das Steuergesetzbuch in Bezug auf die Grundsteuer modifiziert hat, wurde festgelegt, dass "die ersten 30.000 USD dieser Gebühr nicht für das Land der Immobilien gelten, die dem horizontalen Eigentumsregime unterliegen".

Mit anderen Worten: Das Grundstück, auf dem das Gebäude errichtet wurde, ist steuerpflichtig, da es zum gemeinschaftlichen Gut wird, dh zum Land der Miteigentümer. Das Gesetz sagt nicht, wie die Steuern zu zahlen sind, und aus diesem Grund vergessen die Wohnungsbesitzer sie in der Regel zu zahlen, und häufen über die Jahre eine Schuld beim Finanzamt an. Das panamaische Finanzamt verteilt diese Steuer auf alle Miteigentümer des Gebäudes und weist die Zahlung jedem einzelnen auf sein individuelles Steuerkonto zu (entsprechend der jeweiligen Grundstücksnummer).

Meiner fachlichen Meinung nach, und da stimme ich mit anderen Kollegen überein, da das Grundstück ein Gemeinschaftsgut ist, dh es gehört allen Eigentümern, auf dem das Gebäude errichtet wird, sollte die Steuer in voller Höhe bezahlt werden und jeder Eigentümer sollte seinen Anteil mit den monatlichen Betriebskosten abliefern. In der Praxis ist dies jedoch nicht der Fall. Die Steuer ist nicht in den gemeinsamen Betriebs- und Instandhaltungskosten für das Gebäude enthalten, weshalb sie oft vergessen wird. Trotzdem ist jeder einzelne Eigentümer dafür verantwortlich, seine Steuern zu zahlen und seinen steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Warum ist das so?

Wenn ein Grundstück in das PH-Regime aufgenommen wird, werden automatisch zwei Grundstücke (Fincas) geschaffen.

  1. Das erste Grundstück ist das PH (das Gemeinschaftseigentum) mit einer anderen Nummer, welches in der PH-Sektion des öffentlichen Registers eingetragen wird. Diese Immobilie hat einen Anfangswert, der vom Bauträger festgelegt wird, der das Projekt gebaut hat.
  2. Die anderen Fincas, die geschaffen werden, sind alle Wohnungen, eine davon oder mehrere können Ihnen gehören. Dies wird als Privateigentum bezeichnet.

Etwaige Steuerbefreiungen beziehen sich nur auf die einzelnen Fincas des PH, dh die Wohnungen, aber nicht auf das Gemeinschaftseigentum, also das auf diesem Grundstück errichtete Gebäude. Laut Gesetz können Sie die Grundsteuer für dieses Grundstück nicht befreien. Wenn also der Wert des Grundstücks 1 Million US-Dollar beträgt, wird die zu zahlende Steuer auf der Grundlage dieses Wertes mit einem Satz von 1% berechnet. Und diese 1% werden auf alle Immobilieneinheiten, also alle Wohnungen des Gebäudes, verteilt. Die 1% werden in drei Raten pro Jahr gezahlt: Ende April, Ende August und Ende Dezember. Es ist jedoch auch möglich, im Voraus zu zahlen.

Wenn die Steuerbefreiung Ihrer Wohnung ausläuft, zahlen Sie für den Wert der Wohnung plus den Betrag des Partizipationskoeffizienten, also die 1%, die wir bereits erwähnt haben.

Was ist, wenn ich eine "normale" Immobilie habe? Wie viel zahle ich dann?

Seit 2019 müssen Immobilien, die als family patrimony, also als familiärer Hauptwohnsitz deklariert sind (durch ein spezielles Verfahren beim Finanzamt, denn nichts ist automatisch in Panama), eine Immobiliensteuer entsprechend dem im öffentlichen Register deklarierten Wert zahlen: 

Zwischen USD$0 und USD$120.000 = befreit

Zwischen USD$120.001 und USD$700.000 = 0,5% des Wertes. 

Über USD$700.000 = 0,7% des Wertes.

Meine Immobilie ist nicht zum family patrimony erklärt worden, wie viel muss ich zahlen?

Von USD$0 bis USD$30.000 = befreit.

Von USD $30.001 bis USD $250.000 = 0,6 % des Wertes.

Von USD $250.001 und USD $500.000 = 0,8% des Wertes.

Über USD $500.000 = 1,0% des Wertes.

Banken wurden zu Grundsteuerabzugsverpflichteten.

Die Änderungen der Abgabenordnung verpflichten die Banken in Panama nun, dem Finanzamt zu helfen, indem sie die jeweilige Steuer für jede Wohnung oder Immobilie im Allgemeinen, die durch eine Hypothekenfinanzierung erworben wurde, einbehalten. Mit Ausnahme von neuen Häusern, für die es eine Ausnahme für bis zu drei Jahre gibt, mit der Bedingung, dass Sie noch nie zuvor eine Immobilie gekauft haben und dass es Ihr erstes Haus ist.

Steuerbefreiungen in Panama: Warum?

Den Bauträgern, bzw. Baufirmen wird laut Finanzamt eine Art Entlastung für die Bauten derjenigen Projekte zugestanden, deren Baugenehmigung vor 2018 in Kraft war. Nach diesem Datum müssen die Bauherren die entsprechende Steuer der PH-Immobilie bezahlen, sobald diese rechtliche ins Leben gerufen wird. 

Die Steuerbefreiungen in Panama werden mit dem Ziel geschaffen, die wirtschaftliche Entwicklung des Landes zu fördern, indem Menschen, Inländer oder Ausländer, die in Panama Geschäfte machen und das Land entwickeln wollen, ermutigt werden, und im Gegenzug gewährt die panamaische Regierung ihnen steuerliche Anreizen. Daher werden Farmen, die landwirtschaftlichen Aktivitäten gewidmet sind und deren Katasterwert nicht USD$350.000,00 beträgt, alle 5 Jahre von den Steuern befreit, solange sie ihre Aktivität beibehalten.

Foto(s): www.pixabay.com // Nicolas Weschta


Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Abel Gomez Tomiczek

Haben Sie bereits Ihren nächsten Winterurlaub geplant? Panama wurde bei den Wanderlust (dem renommiertesten Reisemagazin im Vereinigten Königreich) Travel Awards 2022 zum "Aufstrebenden Reiseziel" ... Weiterlesen
Rentner und Pensionäre, die eine monatliche Rente oder Pension von einer staatlichen oder privaten Einrichtung oder Institution erhalten, können im Rahmen des Jubilado Pensionado Visa eine ... Weiterlesen
Im Mai 2021 wurden die Anforderungen für eine Antragstellung im Rahmen des Friendly Nations Visum durch die Einwanderungsbehörde geändert, nach einer Übergangsfrist von drei Monaten wurden die ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

23.01.2023
Bereits 1919 wurde mit der Reichsabgabenordnung der Weimarer Republik ein „Interessenausgleich zwischen dem Staat ... Weiterlesen
15.06.2022
Nicht selten kommt es vor, dass die jährliche Nebenkostenabrechnung zu Unstimmigkeiten zwischen Vermieter und ... Weiterlesen
31.03.2016
Der Fall Eine Wohnungseigentümerin möchte Einsicht in das Grundbuch nehmen. Sie vermutet, die einer Wohnung ... Weiterlesen