Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zum Footer springen

Veröffentlicht von:

GmbH ohne Sperrjahr auflösen und löschen

  • 4 Minuten Lesezeit
  • (5)

Um dieses Video anzuzeigen, lassen Sie bitte die Verwendung von Cookies zu.

Eine GmbH ohne Sperrjahr aus dem Handelsregister löschen zu lassen, ist möglich. Die Voraussetzung ist dabei die Vermögenslosigkeit der Gesellschaft, die genau analysiert werden muss. Daraufhin wird die Löschung der GmbH bereits nach 4 bis 12 Wochen abgeschlossen sein. Eine Löschung der GmbH mit Sperrjahr fordert rund 13 Monate ein.

Drei Alternativen zur Löschung einer GmbH 

1. Alternative

Die Löschung einer GmbH ohne Sperrjahr gemäß § 60 Abs. 1 GmbHG kann ohne Liquidation erfolgen. Diese Vorgehensweise ist kostengünstiger als die Auflösung mit Sperrjahr. Möglich ist diese Alternative dann, wenn eine Vermögenslosigkeit nachgewiesen werden kann. Dabei müssen alle Voraussetzungen der Vermögenslosigkeit erfüllt sein, um die Austragung ohne Sperrjahr beim Handelsregister beantragen zu können. Eine fachgerechte Vorbereitung ist hierbei unerlässlich und verlangt vertiefte Kenntnisse in Rechtsfragen.

Daraus ergibt sich ebenso:

  • Löschung ohne Sperrjahr und mit Vermögenslosigkeitsvermerk gemäß § 60 Abs. 1 Nr. 7 GmbHG, § 394 FamFG
  • Löschung ohne Sperrjahr sowie ohne Vermögenslosigkeitsvermerk gemäß § 60 Abs. 1 Nr. 2 GmbHG

2. Alternative

Wenn eine GmbH ohne nachweisliche Vermögenslosigkeit aufgelöst werden soll, ist dies gemäß §§ 66, 73 GmbHG möglich. Dies ist dann der Fall, wenn die Gesellschaft aus persönlichen Gründen aufgelöst wird. Vermögen kann hierbei ebenso bestehen. Demnach muss jedoch das Sperrjahr eingehalten werden. Diese Vorgehensweise bringt den Gläubigern gewisse Vorteile ein, da die Sperrzeit dazu dient, Forderungen der GmbH vor der (eventuell folgenden) Liquidation geltend machen zu können. Ferner kann das Vermögen für die folgenden Kosten der Auflösung der GmbH herangezogen werden.

3. Alternative

Die Löschung einer GmbH, die kein Vermögen besitzt und Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen kann, ist gemäß § 60 Abs. 1 Nr. 4 GmbhG als Insolvenzverfahren abzuhandeln. Dabei handelt es sich um eine nachweisliche Überschuldung der GmbH. Voraussetzung hierfür ist, einen Antrag auf Regelinsolvenz gemäß § 15a Abs. 1 InsO zu stellen. Um eine Insolvenzverschleppung und dabei die persönliche Haftung der Geschäftsführung  zu verhindern, muss der Antrag spätestens nach 3 Wochen gestellt sein.

Der Ablauf der Löschung einer GmbH ohne Sperrjahr 

Die Löschung einer GmbH ohne Sperrjahr läuft nach einem strukturierten Schema ab. Dabei ist ein kontinuierlicher anwaltlicher Beistand sehr zu empfehlen, da der gesamte Prozess der Abwicklung mit fundierten Fachkenntnissen in Verbindung steht. Somit steht der Gesellschaft eine Fachperson beiseite, welche über alle rechtlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen aufklärt und die Vorbereitungen der Löschung der GmbH übernimmt. Zudem ist im Vorfeld genau zu bewerten, ob die nachweisliche Vermögenslosigkeit besteht. Folgend können Sie erfahren, wie die Abwicklung ablaufen wird. 

1. Kostenlose Erstberatung

Bei einer kostenfreien Erstberatung werden Ihnen allgemeine Fragen zur Auflösung einer GmbH ohne Sperrfrist beantwortet. Ferner kläre ich Sie darüber auf, wie Ihre Situation genau zu bewerten ist und welche Vorgehensweisen der Löschung der GmbH in Frage kommen können. Zudem erfahren Sie auch das Wesentliche über die finanziellen Aspekte und ich kläre Sie über die Kosten bis zur Löschung der GmbH auf.

2. Analyse der gesamten Unterlagen

Sobald Sie meinen anwaltlichen Beistand in Auftrag gegeben haben, beginnt die eigentliche Abwicklung. Zunächst fordere ich die dafür notwendigen Unterlagen ein und prüfe diese auf Vollständigkeit. Daraufhin analysiere ich die Vermögensverhältnisse und Sie bekommen eine erste Einschätzung über die Sachlage übermittelt und welches Verfahren womöglich in Frage kommen wird. Ferner kann ich Ihnen daraufhin mitteilen, ob eine Löschung der GmbH ohne Sperrjahr möglich sein kann oder ob die Auflösung mit Sperrjahr erforderlich ist.

3.Klärung der steuerlichen Sachlage

Die steuerliche Sachlage Ihrer Gesellschaft ist ein wichtiger Punkt, der folgend zu prüfen ist. Dabei nehme ich Kontakt mit Ihrem zuständigen Finanzamt auf und kläre alle Details. Somit komplettiere ich Ihre Unterlagen und die Abwicklung kann reibungslos fortgeführt werden.

4. Termin der Beurkundung

Wahrzunehmen ist der Termin für die Beurkundung (Auflösung ohne Vermögenslosigkeitsvermerk). Dafür bereite ich alle notwendigen Unterlagen für Sie vor. Im Rahmen der Auflösung einer Gesellschaft ist dieser Schritt ein wesentlicher Bestandteil.

5. Vorbereitung und Vertretung bei der gesamten Abwicklung (ohne Sperrjahr)

Ich übernehme für Sie die Vorbereitungen des Verfahrens und vertrete Sie anwaltlich bei Ihrem Gerichtstermin vor dem Registergericht. Somit haben Sie von Beginn an und bis zur Durchsetzung der Löschung eine rechtliche Beratung an Ihrer Seite, wodurch der gesamte Prozess Zeit einspart.

6. Löschung der GmbH aus dem Handelsregister

Nachdem alle Schritte erfolgreich durchlaufen sind, kommt es zur endgültigen Löschung der GmbH. Dabei wird die GmbH aus dem Handelsregister gemäß § 16 HRV ausgetragen und die Löschung ist vollständig durchgeführt.

Fazit

Die Löschung einer GmbH ist mit einem großen organisatorischen Aufwand verbunden. Folgend sind rechtlich fundierte Kenntnisse erforderlich, um die Vermögenslosigkeit analysieren zu können und daraufhin das geeignete Verfahren zu wählen. Die aufgeführten Möglichkeiten und Wege sind nur grobe Grundsätze, die mit weiteren Pflichten verbunden sind. Daher gilt die Zusammenfassung lediglich als eine kompakte Information. Somit ist die Auflösung einer GmbH nochmals im Einzelfall genau abzuklären.

  • Kostenlose Erstberatung und Erfolgsprüfung nutzen
  • Gerne prüfen wir bei einem Abwicklungsvorhaben kostenfrei die Erfolgsaussicht der Beendung Ihres Unternehmens ohne Sperrjahr.
  • Kontaktieren Sie mich zur kostenfreien Erfolgsprüfung: https://anwalt-kg.de/gesellschaftsrecht/gmbh-aufloesen-loeschen/

KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Anwaltskanzlei bietet Ihnen

  • Erfahrung mit mehreren Tausend begleiteten Unternehmensrechtsfällen
  • kostenfreie Prüfung Ihres Beendungsvorhabens
  • auf Gesellschaftsrecht spezialisiertes Team
  • bundesweite Begleitung
  • schnelle Bearbeitung
  • faire Festhonorare
  • erfolgsabhängig

Gerne helfe ich Ihnen bei der schnellen und günstigen Auflösung Ihres Unternehmens!

Foto(s): pexels.com

Rechtstipp aus den Rechtsgebieten Handelsrecht & Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht

Artikel teilen:


Sie haben Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Weitere Rechtstipps von Rechtsanwalt Andre Kraus

Seit der Einführung ist die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) zu einer etablierten Rechtsform herangereift. Die geringen Anforderungen an das Stammkapital bei gleichzeitiger ... Weiterlesen
Eine negative Jameda Bewertung muss nicht präsent bleiben. Zwar ist die freie Meinungsäußerung gestattet, allerdings kann die Rezension dennoch unzulässig sein. Wichtig ist dabei, dass Sie auf ... Weiterlesen
Heutzutage ist es eine leichte Angelegenheit, sich Bewertungen über ein Unternehmen einzuholen. Ein paar wenige Klicks im World Wide Web reichen aus und schon präsentieren sich Sternebewertungen ... Weiterlesen

Beiträge zum Thema

(8)
29.06.2020
Es besteht die Möglichkeit, eine UG auch ohne Sperrjahr aus dem Handelsregister löschen zu lassen. Dieses ... Weiterlesen
19.03.2021
Es gibt die Möglichkeit, eine Firma oder Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit auch ohne Sperrjahr zu löschen. ... Weiterlesen